Donnerstag, 28. Oktober 2010

Menschen Heute, Menschen von Gestern (5)/ Merkom (1)

Serie - Teil 5:  Der Satz "Zu viel Zu viel Drama, zu viel Lügner, zu viel scheiß Menschen." hat mich wieder einmal angeregt die Serie "Menschen Heute, Menschen von Gestern" fortzusetzen, bzw. eine neue Serie zu Starten. Der Titel "Menschen Heute, Menschen von Gestern" passt nämlich kaum zu dem, was ich hier schreibe. Also habe ich mir einen Begriff ausgedacht, der vielleicht passen könnte. "Merkom" ist zusammengesetzt aus den Wörtern "Menschen", "Erde" und "Kommentar". Der Menschen-Erde-Kommentar, denn in meinen Kommentaren geht es immer um Menschen und die Erde. Bzw. die Situation auf der Erde, die ja meistens mit Menschen zu tun hat...

Dienstag, 26. Oktober 2010

Auf nach Dortmund & Frankfurt!

Ratingen Die Ratinger Ice Aliens hoffen auf eine Zahlreiche Unterstützung der Fans, wenn sie am Freitag in Dortmund und am Sonntag zum Pokalspiel in Frankfurt auflaufen.
Der EHC Dortmund hat die letzten Spiele klar gewonnen. Gegen Hamm (4:0) gab es am letzten Sonntag wieder ein Sieg, auch gegen Duisburg (9:0) gab es einen klaren Erfolg, dennoch sagte Trainer Frank Gentges ganz klar: "Wir sind kein Top Team in dieser Liga" und "Wir suchen weiterhin Verstärkung für unser Team." (RevierSport). "Gegen den Aufsteiger Ratingen müssen wir erneut konzentriert in die Partie gehen und dürfen diesen Gegner nicht unterschätzen", so Gentges. Dortmund hat keinen guten Zuschauerschnitt, so wie momentan Ratingen auch nicht. Das heißt, hier wird es spannend, wer zumindest stimmlich vorne liegt. 
Gegen die Young Lions Frankfurt, die in der letzten Saison noch in der DEL spielten, geht es dann am Sonntag in der Frankfurter Arena um 18:30 Uhr. Hier wird stimmlich klar sein, wer der Hausherr ist, denn mit einem Zuschauerschnitt von Rund 4.000, wird Frankfurt, der aktuelle Regionalligist, die Oberhand haben. Ob die Ratinger Ice Aliens als Drittligist gegen diesen starken Viertligisten gewinnen werden, bleibt abzuwarten. 
Fr., 29.10.2010, 19:30 Uhr: EHC Dortmund vs. Ratinger Ice Aliens (Oberliga)
So., 31.10.2010, 18:30 Uhr: Frankfurt Lions vs. Ratinger Ice Aliens (Pokal)

Online-Umfrage der Ratinger Ice Aliens

Warum sind die Spiele am Sandbach so schlecht besucht? Die Aliens möchten es wissen und bitten online um die Beantwortung einiger Fragen.
Hier sind Fans, die Menschen in der Region & natürlich alle Leser meines Blogs gefragt! Hier geht es zur Umfrage: 
http://www.umfrageonline.com/survey/survey.php?code=8bb52ea

Orakel-Krake Paul ist verstorben!

Beileid an die Familie der Orakel-Krake Paul aus dem Sea Life Center in Oberhausen! Der Riesentintenfisch, der bei der EM2008 und bei der WM2010 berühmt geworden ist; dadurch, dass er alle Spiele der deutschen Nationalmannschaft richtig tippte, ist verstorben. 

Montag, 25. Oktober 2010

Neuer Trojaner über msn

Das Soziale Netzwerk von Microsoft "msn" kämpft schon wieder mit einem neuen Trojaner. Wer kennt nicht den Satz "Hey, hier ist ein Foto von dir klick: [email.virusseite.com]"? Vorsicht, jetzt gibt es eine neue Masche! 
Mit "Hey!" Begrüßt dich der Trojaner, dann folgt ein "Laut dem IQ-Test habe ich einen IQ von 116, probier mal, ob du mich schlagen kannst" und anschließend dann der Link, klickt nicht darauf, antwortet mal "ok" und es erscheint "Brb bin eben duschen, bis später" [Texte Variieren leicht].  Was der Trojaner auf eurem Computer anstellt ist leider noch nicht genau bekannt, dennoch ist Vorsicht geboten!
Erst Anfang des Jahres wurde ein Mann am Niederrhein verhaftet, der bei über 30 Teenagern eine webcam gehackt hatte, nachdem er eine Ähnliche Masche über knuddls, facebook und Co. anwendete. Mit Hilfe eines Klicks auf seinen Link konnte er die webcam ab dem Zeitpunkt steuern. 

Gähnende Leere beim 3:2- Sieg über Unna

Auch bei Regenwetter bleibt
die Halle leer.
Ratingen Gerade einmal 312 Zuschauer fanden sich zum Oberliga-Meisterschaftsspiel gegen die Königsborn Bulldogs ein, um den 3:2- Sieg der Ratinger Ice Aliens zu sehen. Das 3000ste Tor in der Vereinsgeschichte der Außerirdischen schoß in der 3. Spielminute Maris Kruminsch, das 2:0 durch Artur Tegkaev und das 3:0 durch Christian Kohmann sollten es dann aber auch sein an diesem Abend. Während die Unnaraner ohne jegliche Gegenwehr im dritten Drittel dauerhaft vor dem Ratinger Tor standen, konnten sie nur noch zwei Torerfolge verbuchen. Dank Torsten Schmitt, dem Goalie, konnten die Außerirdischen in einer sehr fairen Partie weitere drei Punkte verbuchen und sind nun Dritter der Oberliga West. 
Am Freitag, 29.10.2010 spielen die Ratinger Ice Aliens Auswärts in Dortmund, los gehts hier um 19:30 Uhr, das auch wieder live im Fanradio auf www.coldasice-radio.de zu hören ist.
Sonntag geht es dann zum Ex- DEL-Team, zu den YoungLions Frankfurt. Mit einem Zuschauerschnitt von über 4.000, haben sie die höchsten Zuschauerzahlen, der Regionalliga Geschichte. Das Spiel findet im Rahmen des DEB-Pokal (Qualifikation) statt. Die beiden Erstplatzierten der West-Qualifikation (alle Teams der Ligen 3-6) dürfen daran teilnehmen. Das Spiel ist ein K.O.-Spiel, sollten die Aliens also verlieren, wäre Frankfurt eine Runde weiter. Anlässlich für dieses Spiel setzt der Dachverband der Fans der Ratinger Ice Aliens einen Fanbus ein. Mehr Infos auf: www.dv-ratingen.de .
Das nächste Heimspiel findet am 05.11.2010 um 20:00 Uhr gegen den EC Bad Nauheim statt.

Donnerstag, 21. Oktober 2010

Ein Spiel am Wochenende - Unna gastiert am Sandbach

Bei den Ratinger Ice Aliens sieht es nicht goldig aus. Trotz Traumstart und guter Leistungen kommen nur wenig Zuschauer an den Sandbach. Am Sonntag wird die Zuschauerzahl wohl wieder nicht die 800er Marke knacken. Trotzdem will Czeslaw Panek mit seinem Team am Sonntag wieder gutes Eishockey präsentieren und gegen Unna drei Punkte einfahren.
Zum Spiel gegen Unna werden Maris Kruminsch, der lange an der Leiste operierte und Dennis Fischbuch, den es im Spiel gegen Herne schwer getroffen hatte, wieder auflaufen. Beide Spieler sind absolute Leistungsträger für die Außerirdischen. Das Hinspiel in Unna konnte der Favorit aus Ratingen mit 4:2 gewinnen, jedoch erfolgte die Entscheidung erst wenige Sekunden vor Schluss, als Christian Kohmann den Puck ins leere Tor einschob. "Kein Verein ist in dieser Liga zu Unterschätzen, meine Spieler müssen von der ersten bis zur letzten Minute konzentriert ins Spiel gehen", sagt Trainer Panek. Spielbeginn am Sonntag, den 24.10.2010 ist um 18 Uhr in der wunderschönen und - für Eishockey - warmen Eissporthalle Ratingen, am Sandbach.

Sonntag, 17. Oktober 2010

Ice Aliens Damen starten mit 2 Siegen in die 2. Liga

Dauerdruck in den ersten beiden
Dritteln auf das Tor von der HSV- Torhüterin.
Gegen Crimmitschau gelang den Damen ein 3:2; gegen Hamburg gewannen sie heute Abend mit 6:4. 
Nur 13 Spielerinnen liefen heute für die Ice Aliens auf, die meisten anderen Spielerinnen sind aufgrund der Schulferien nicht anwesend gewesen. Das erste Drittel starteten die Außerirdischen mit viel Druck. Die Hamburger mussten früh den 1:0 Gegentreffer hinnehmen. Auch der weitere Spielverlauf war von den Ratinger Damen bestimmt. Das zweite Drittel war weiterhin von den Ice Aliens bestimmt. Erst im dritten Drittel, nach der 50. Minute drückten die Hamburger enorm. Die beste Spielerin auf Seiten der Hamburger mit der Nummer 19 (Name wird nachgereicht) und ihre Kollegin mit der Nummer 17 hatten nun sehr viel Eiszeit, sie versuchten es immer wieder, doch scheiterten an der sehr gut aufgelegten Stefanie Teismann, die wirklich brillant hielt. Der Entstand lautete dann 6:4 und war völlig in Ordnung. Die Ice Aliens haben die meiste Zeit über ein hervorragendes Spiel abgeliefert. Die beiden besten Feldspielerinnen waren Jennifer Rau und Julia Wierscher auf Seiten der Ice Aliens. Aber auch Liv Schroeder erwischte einen recht guten Tag, verpasste jedoch im zweiten Drittel eine hochkarätige Chance. 

Samstag, 16. Oktober 2010

Ratingen unterliegt gegen den Top-Favoriten aus Bad Nauheim

Das 1:2 war nicht zu verhindern.
Ratingen In der drittklassigen Eishockey Oberliga unterlag der bisherige Tabellenführer Ratingen gegen den Top-Favoriten aus Bad Nauheim mit 1:8 (1:1)(0:5)(0:2). 
Nachdem Thorsten Grieß in der achten Spielminute das Tor für die Außerirdischen schoss, wachten die Bad Nauheimer, die bis dahin wohl geschlafen hatten auf. In der 13. Spielminute kassierten die Aliens den ersten Gegentreffer, durch den eben noch auf der Strafbank sitzenden Barta. Doch bis zum Ende des ersten Drittels war es noch ein schnelles Spiel beider Teams, ein hin und her. Beide Mannschaften hatten ihre Großchancen, doch mit viel Glück auf beiden Seiten konnte das Unentschieden in die erste Pause gerettet werden. Im zweiten Drittel schienen die Aliens, wie auch schon gegen Neuss und Herne, plötzlich völlig neben der Spur, zwar hatten sie noch ihre Chancen, jedoch überwogen Fehler und das Pech auf Seiten der Dumeklemmer. Nach Toren von Ex-Alien Alexander Baum, Schwab, Weibler und Striepeke ging es dann mit einem 1:6 in die zweite Pause. Trotz des 1:7 schon nach Zweieinhalb Minuten im dritten Drittel durch Althenn, brachen die Ratinger Fans die Stimmung nicht ab. Die Außerirdischen kamen teilweise nicht mehr aus ihrer Hälfte heraus, Nauheim drückte weiterhin, doch nach der 46. Minute, als Filobok zum 1:8 Endstand einschob brachten die Gäste, trotz weiterer Hochkaräter nichts mehr zu Stande.

Freitag, 15. Oktober 2010

Eurovision Song Contest 2011 in Düsseldorf

Düsseldorf/ Ratingen Der Eurovision Song Contest 2011 mit Lena Meyer-Landrut als deutsche Titelverteidigerin, kommt in die ESPRIT Arena. Die Region Düsseldorf wird dadurch einen kleinen Gastronomie-Aufschwung erleben, denn schon jetzt sind alle Hotels in Düsseldorf und Ratingen nahezu komplett ausgebucht. 
Da man von Ratingen zur ESPRIT Arena mit der Buslinie 760 und der U78 insgesamt nur bis zu 30 Minuten benötigt, ist Ratingen natürlich ein beliebter Ort, um dort seinen Aufenthalt zu buchen. 
ESPRIT, dessen Europa-Zentrale in Ratingen steht, freut sich natürlich auch, denn der Name "ESPRIT Arena" wird in die ganze Welt herausgetragen. Die Düsseldorfer und Ratinger Marketing Agenturen haben sich bereits ein Ziel ausgemalt: "Wir wollen, dass sich alle Gäste hier wohlfühlen und Düsseldorf und Ratingen als Standorte immer als Positiv in den Köpfen bleiben", vielleicht kommen die Gäste des ESC2011 irgendwann noch einmal wieder zurück um hier Urlaub zu machen. Diese Veranstaltung ist die beste Werbung für unsere Region. Der ESC2011 findet übrigens Rund um den 14.Mai.2011 statt.

Geheim-Tipp - TV-Tipp

Jeden Mittwoch um 22:15 Uhr läuft auf dem Sender "VOX", die neue Serie "Leverage".  
Die US-Amerikanische Sendung ist nach "Oceans" und "The A-Team" die Beste Team-Serie, die wir in Deutschland zu sehen bekommen. 
Worum es genau geht:

Donnerstag, 14. Oktober 2010

Zuckerberg reagiert auf "Social Network"

USA Als aller Erstes muss geklärt werden, wer Mark Zuckerberg ist. Mark Zuckerberg ist der Erfinder und Macher von facebook, dem Netzwerk, in dem nichts geheim bleibt, in dem all deine Freunde zu jederzeit sehen können, was du machst, sofern du deine Privatsphäre so frei gibst. In jedem Fall sehen es aber immer die facebook Mitarbeiter, was und wo du etwas machst, wenn du es bei facebook hoch lädst. Durch die Idee dieses Sozialen Netzwerks, welches angeblich von der C.I.A. unterstützt wird, ist Mark Zuckerberg binnen weniger Tage zum Milliardär geworden.
 In der letzten Woche kam der Film "social network" in die Kinos, in dem Mark Zuckerberg als Macht-Gieriger und Größenwahnsinniger Mensch dargestellt wird. 
Mit dem Film "Zuckerberg", den er selbst geschrieben hat, selbst produziert und selbst spielt, reagiert er auf den Film "social network", der laut Zuckerberg völlig übertrieben und in vielen Dingen "nicht ganz Richtig" ist. 
Der Film, den Zuckerberg da dreht, soll allerdings in keinem Fall alles Richtig stellen, es wird eher eine Parody auf den Film "social network". Man darf gespannt sein, was sich Zuckerberg da ausgedacht hat. 
Einen Trailer zu beiden Filmen gibt es hier: The Social Network (Deutscher Trailer)  und  "Zuckerberg" .

Das SUPCOM-Tippspiel

22 Mitglieder tippen beim SUPCOM-Tippspiel mit, bei dem alle Spiele der Ratinger Ice Aliens von Woche zu Woche getippt werden. Es gibt sogar tolle Preise zu gewinnen. Der Gewinner des Tippspiels erhält einen Ice Aliens Fanschal, der Zweite erhält eine Freikarte zu einem Spiel seiner Wahl zu den Ice Aliens Ratingen und auch die Plätze 3,4 und 5 können etwas gewinnen. 
Jeder, der sich auf SUPCOM-Ratingen.de anmeldet kann mittippen. Außerdem hat jeder auch noch sehr gute Chancen an die Tabellenspitze zu gelangen, denn bei 40 Spielen + Bonustipps hat man die Besten Chancen Spitzenreiter der Tipptabelle zu werden. Die Tipptabelle hat übrigens mittlerweile den Kult-Status erreicht, denn vielen geht es mitlerweile nur noch um seine eigenen Punkte! 
Getippt wird im Forum auf supcom-ratingen.de  meldet euch kostenlos an und macht mit; Spaß macht es allemale! ;) 

Mittwoch, 13. Oktober 2010

Am Freitag trifft der Spitzenreiter auf den Top-Favoriten

Die Ice Aliens hoffen am kommenden
Freitag wieder auf die großartige Un-
terstützung ihrer Fans.
Eishockey: Spitzenreiter Ratingen trifft auf den Top-Favoriten der Liga, den Roten Teufeln aus Bad Nauheim.
Am Freitag Abend, um 20 Uhr treffen die Außerirdischen am heimischen Sandbach auf die Roten Teufel aus Bad Nauheim. In den beiden Testspielen vor Saisonbeginn unterlagen die Aliens, konnten aber gegen das Profi-Team sehr gut mithalten. Sollten die Ice Aliens auch nur zwei Punkte aus diesem Spiel mitnehmen, würden sie weiter die Tabelle anführen. 
Am Sonntag, den 17.10. haben die Außerirdischen spielfrei. 
Zum Spiel gegen Nauheim hoffen die Ice Aliens auf viele Zuschauer. Die Leistung der Mannschaft hat definitiv mehr Zuschauer verdient. Der Zuschauerschnitt, der bei etwa 740 liegen dürfte ist definitiv viel zu gering. "Man kann nunmal nicht sofort an die guten alten Zeiten anknüpfen und erwarten, dass man - nur weil man gut spielt - von jetzt auf gleich wieder 1500 Zuschauer in der Halle hat, man muss abwarten, wie es sich entwickelt.", heißt es an der Vereinsspitze. Das Ziel wird sicherlich bei unter 1000 zum Ende der Saison liegen, was hoffentlich auch erreicht wird.

Montag, 11. Oktober 2010

Und wieder trifft es Fischbuch

Die Stimmung beider Fanlager war
wieder hochklassig.
Nach mäßiger Leistung der Außerirdischen in den ersten 30 Minuten, folgte eine desolate Leistung des Schiedsrichters. 4:6 sollte das Ergebnis am Ende lauten. 
Trotz der guten Torchancen, die die Ice Aliens im gesamten Spiel hatten, prägten Fehler das Team von Czeslaw Panek.
Im zweiten Spieldrittel war es wieder Fischbuch, der nach einem Zusammenprall mit Sven Linda, auf dem Boden liegen blieb. Er blutete und wurde benommen vom Eis geschleppt. 
Nachdem die Ice Aliens im ersten Spieldrittel bereits mit 0:2 zurück lagen, mussten sie, nachdem es ohne Strafe gegen Sven Linda weiter ins Spiel ging, den Doppelschlag hinnehmen. 0:4 der Spielstand, dann kämpften sich die Ice Aliens zurück ins Spiel und kamen sogar noch bis auf ein 4:5 heran. Der Strafstoß kurz vor Schluss für den Herner EV bedeutete dann der K.O. für die Ice Aliens. Somit verloren sie das Spiel vor knapp 750 Zuschauern mit 4:6.
Das Spiel der Herner war sehr "dreckig", wie auch schon zuvor in Dortmund, die Außerirdischen zeigten die meiste Zeit über eine faire Vorstellung, trotz der Aggressivität, die aus dem Spiel hervorging.
Trotz der Niederlage am Sonntag, bleiben die Ice Aliens bis zum nächsten Spieltag Tabellen-Erster der Oberliga West.


Ratinger Ice Aliens 97 vs. Herner EV 4:6 (0:2)(2:2)(2:2)
Tore für Ratingen: Höveler, Schiefner, Aminikia (2)
Tore für Herne: Peter Boldt, André Grein (2), Fischbach


Ratinger Ice Aliens 97 vs. Neusser EV 6:3

Mittwoch, 6. Oktober 2010

Die Frage der Woche: Was passiert, wenn man einen Milchshake (einer Fastfood-Kette) für 24 Stunden in den Gefrierschrank stellt?

Die Frage der Woche: Was passiert, wenn man einen Milchshake (einer Fastfood-Kette) für 24 Stunden in den Gefrierschrank stellt?


Traut euch diesmal und macht mit! Kommentiert diesen Post mit eurer Lösung! Die reale Lösung gibts dann in den nächsten Tagen ;)

Dienstag, 5. Oktober 2010

Als Spitzenreiter Richtung Wochenende

Die Ratinger Ice Aliens haben in den vergangenen Tagen nur ein Spiel bestritten und das gewannen sie mit 2:4 in Unna. Das heutige Spiel gegen Dortmund wurde nach drei Spielminuten beendet, da die Sichtverhältnisse zu schlecht waren. 
Damit bleiben die Ratinger Ice Aliens bis Freitag Abend auf der Spitzenreiter-Position in der dritthöchsten Spielklasse, der Oberliga- West. 
Am Freitag treten die Ratinger Ice Aliens am heimischen Sandbach gegen das Team aus Neuss an. Die Ratinger Fans können sich dabei nicht nur wieder über die hervorragend- spielende Ratinger Mannschaft freuen, sondern auch auf viele alte bekannte, die auf Seiten der Neusser stehen, wie zum Beispiel die Fuchs- Brüder, die noch zu Löwen Zeiten die treibenden Kräfte in Ratingen waren.
Am Sonntag folgt das nächste Heimspiel, gegen den Herner EV. Herne hat über 10 Spieler, die im letzten Jahr noch in Ratingen spielten. Man darf also auf ein heißes Spiel gespannt sein.
Fr., 08.10.2010, 20 Uhr:  Ratinger Ice Aliens vs. Neusser EV
So., 10.10.2010, 18 Uhr:  Ratinger Ice Aliens vs. Herner EV
in der Eissporthalle Ratingen "Am Sandbach"

Oberhausen: Ski- und Eishalle werden bald gebaut

Oberhausen Neue Mitte Nahe des Einkaufszentrum "Centro" in Oberhausen wird in wenigen Wochen der Baustart zur neuen Eissportanlage eingeleitet. Diese wird aus mindestens zwei Teilen bestehen, zum einen der Skihalle und zum anderen der Eissporthalle, in der auf Internationaler Norm Eishockey gespielt werden kann. Die Skihalle wird ein maximales Fassungsvermögen von 1.000 Besuchern haben; die Eissporthalle wird in jedem Fall mit 300 Sitzplätzen ausgestattet. Hier sollen auch Jugend-Spiele der Essener Moskitos und das Training der ersten Mannschaft des Oberligisten aus Essen stattfinden. 
Der Investor, der all dies ermöglicht war als Eishockey-Torhüter in der Düsseldorfer Jugend tätig. Insgesamt wird das Bauprojekt etwa 81 Millionen Euro kosten.

Samstag, 2. Oktober 2010

Ratingen gewinnt auch im dritten Spiel

Die Mannschaft in dieser Saison hat geringe Zuschauerzahlen nicht verdient. Einsatz, Wille, Kampf und vorallem Leidenschaft wurden in der letzten Saison nur selten gezeigt; seit dieser Saison hat es sich geändert, das Team um Czeslaw Panek lässt Eishockey-Herzen höher schlagen.
Die Ratinger Ice Aliens gewinnen auch ihr drittes Spiel dieser Saison. Gegen den Königsborner JEC aus Unna gewannen die Außerirdischen mit 2:4; damit bleiben sie zumindest bis Sonntag weiterhin Tabellenführer der Oberliga West. 
Zum Spiel gegen die Unneraner fehlten Dennis Schumacher, Maris Kruminsch, Daniel Hildebrandt und Jan-Philipp Priebsch. 
Die Bulldogs spielten auf Konter und konnten sich vorallem im ersten Drittel viele Konter-Chancen erarbeiten. Zweimal konnten die Königsborner ausgleichen, doch die Aliens erspielten sich weiterhin eine Menge Chancen. Thorsten Grieß war es dann, der in Unterzahl seinen zweiten Treffer des Abends, zum 2:3 einschieben konnte. Wenige Sekunden vor Schluss konnten die Außerirdischen noch einen weiteren Treffer durch Christian Kohmann verbuchen, der die Scheibe souverän ins leere Tor lenkte.

Unna Königsborn - Ratinger Ice Aliens 2:4
Zuschauer: 150

Freitag, 1. Oktober 2010

Start: Wottelkirmes in OB-Königshardt

Oberhausen- Königshardt Die traditionelle Wottelkirmes zum Erntedankfest startet ab heute und geht bis zum 04.10.. Auf der Königshardter Straße, zwischen Krähenstraße und dem Höhenweg, sowie auf dem angrenzenden Rewe-Parkplatz an der Elsternstraße befindet sich die kleine Kirmes, mit Rund 40 Ständen.
Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln gelangt man mit den Bussen SB92 und SB94 (von OB- Schmachtendorf und OB-HBF); 976 und 952 (von OB- Sterkrade) zur Kirmes. Die Haltestellen "Falkestraße" (SB92, SB94) und "Theodor-Spiering-Platz" (952, 976) befinden sich ganz in der Nähe der Kirmes.