Mittwoch, 31. Dezember 2014

Wir wünschen einen guten Übergang in das neue Jahr 2015!

Liebe Leser, Freunde und Partner von vinc's Blog,

es war ein langes, abwechslungsreiches Jahr 2014, das uns viele neue Erkenntnisse,
neue Seiten des Lebens und auch neue Trends vermittelt hat.

Noch nie haben wir so viele verschiedene Feste und Veranstaltungen in einem Jahr besucht, wie in diesem. Mit Jens Schorn, haben wir einen Kirmes-Marathon erlebt; Justin Herschfeld war im Ruhrgebiet unterwegs und ich genoss, vor allem die Sommerzeit, auf vielen Festivals und seit Herbst auch beim Ratinger Eishockey. Einen Überblick über alle größeren Beiträge und Impressionen von Festivals und Veranstaltungen gibt es > hier < .

Leider hat uns dieses Jahr aber nicht nur positive Beiträge gebracht. Am Pfingstmontag, den 10.Juni zum Beispiel, als der große Sturm "Ela" wütete, waren wir der einzige Berichterstatter, der über 1.500 Menschen an diesem Abend die aktuellsten Meldungen in der Region mitteilen konnte. Mit Hilfe von Alexandra Hassel, Justin Herschfeld, Sandra Komanek, Marco Grünert und Saskia Ragotzi fächerten wir ein breit-gespicktes Netzwerk, dass Live aus Essen, Duisburg, Düsseldorf und Ratingen berichten konnte. 11 Menschen kamen in Nordrhein-Westfalen ums leben, über 50 wurden verletzt.

Aber auch die kleinen Beiträge auf  Facebook, die auch auf dieser Seite rechts zu sehen sind - und auch für Nicht-Facebook-User ersichtlich sind, informieren hunderte- oder gar Tausende von Menschen.
Als Negativ-Beispiel dient u.A. die Entgleisung eines U-Bahn-Zuges, nahe der Uni Düsseldorf, am 28.11.2014 (über 250 Leser) oder die vorübergehende Schließung der Burger King- Filialen mit all dem ganzen Umfang (knapp 1000 Leser) und natürlich die Informationen über die Lokführerstreiks, der "GDL" im Oktober und Anfang November verfolgten auf unserer Plattform knapp über 2.000 Menschen.

Es ist ein Jahr, dass als Beginn einer schwierigen Zeit in die Geschichte eingehen könnte.
Ob Krim-Krise oder eine immer mehr wachsende Protestbewegung gegen fehlende Integration und
eine "Islamisierung" (Pegida, Hogesa, etc.) oder gar die Diskussion um das Freihandelsabkommen mit der USA, sowie der nun beschlossenen Autobahn-Maut - die Zeiten sehen nicht rosig aus.

Positiv können auch Bilder sein: Das Riesenrad in Essen,
welches im Dezember dort steht, ist ein schönes Beispiel dafür.
Und dennoch durften sich Menschen in diesem Jahr auch freuen!
Deutschland ist Fußball-Weltmeister - nach 24 Jahren Pause, endlich den vierten Stern!
Und nicht nur hier ist Deutschland spitze.... Aber auch die Aktionen, wie die "ALS-Ice-Bucket-Challange" brachte positive Schlagzeilen und einen Hype, der dazu führte, dass Milliarden Dollar gesammelt werden konnten, die im kommenden Jahr aufgeteilt werden.

Es gab also nicht nur Schlechtes in diesem Jahr, sondern auch einiges wirklich Gutes.
Darunter zählt die viele positive Resonanz, zu unseren Beiträgen und auch die Zusammenarbeit bei der Eishockey-Berichterstattung, mit nrw hockey und IceHockeyFever, sowie die Zusammenarbeit mit den Ratinger Ice Aliens und die freundliche Unterstützung des Gewinnspiels "Tor des Monats der Ratinger Ice Aliens" durch den Sportshop Lerschmacher. Hierbei möchte ich auch ganz besonders die Familie Duderstadt hervorheben, ohne die viele Organisatorische und auch menschliche Beiträge, Aktionen und gemeinsame Zeiten nicht möglich gewesen wären.

Zu guter Letzt gebührt ein großer Dank an alle, die vinc's Blog unterstützen und zu dem machen, was es heute ist.

Genug geschrieben, jetzt heißt es vorbereiten!

Wir wünschen Euch allen einen guten Übergang in das neue Jahr 2015:
Auf eine erfolgreiche Fortsetzung der Zusammenarbeit und ein gutes Gesundes neues Jahr!

Euer Vinc..

Mittwoch, 24. Dezember 2014

Wir wünschen schöne Feiertage!

Liebe Leser,

wir wünschen Ihnen allen ein schönes und stressfreies Weihnachtsfest,
auch all' diejenigen, die sich in diesen Tagen zur Arbeit mühen, wünschen wir gute Tage und Danken, denn ohne Ihnen, würde das Leben nicht funktionieren!

Unseren nicht christlichen Lesern wünschen wir schöne Feiertage, bzw. Arbeitsfreie Tage, sofern Sie diese haben!


Montag, 22. Dezember 2014

Jahreswechsel 2014/ 2015: Das ändert sich

Es ist soweit: Die Weihnachtszeit beginnt und bald ist schon wieder Neujahr 2015. In diesem und nächsten Monat gibt es dabei viele Änderungen und neue Gesetze, die in Kraft treten. Mit Blick auf Rhein & Ruhr/ nrw haben wir die Wichtigsten Änderungen herausgesucht und zusammengetragen:

Bereits in Kraft getretene Veränderungen:

• whats App mit neuen Regeln bzgl. Nachrichten-Versenden und AGBs
Die neuen AGBs wurden ein wenig den Facebook-Statuen angepasst. So darf whats App nun noch mehr Informationen sammeln und Handykontakte- und Telefonate ausspähen.
Außerdem ändern sich die Verhaltensregeln. Um Kettenbriefe und Spam zu vermeiden, werden Nachrichten der gleichen Art analysiert oder sogar gesperrt. Falls man also zu oft den gleichen Text an verschiedene Kontakte versendet, droht eine Zeitsperre. Ebenfalls untersagt sind Ein-Wort-Nachrichten in dichter Abfolge. Das soll Spam, Betrug und Mobbing einschränken.

• Kennzeichnungspflicht für Lebensmittel
In der gesamten EU müssen seit dem 13. Dezember diesen Jahres, mehr und bessere Informationen auf Lebensmitteln gekennzeichnet werden. Darunter u.A. Allergene und den Unterschied von natürlichen Inhaltsstoffen und Ersatzstoffen. Die Kennzeichnungspflicht gilt nicht für Privatleute und Wohltätigkeitsveranstaltungen. 

• Neue Bahnpreise (seit 01.12.2014)
Die Deutsche Bahn verändert ihre Preise. Durchschnittlich werden die Preise um 2,9% im Nah-und Fernverkehr angehoben. Nicht davon sind Nahverkehrslinien von Verkehrsverbünden, wie der VRR oder VRS. Die alten Tickets können noch bis Ende März eingetauscht oder verwendet werden.

• Spielautomaten
Die neue Spiele-Verordnung, die seit November in Kraft getreten ist, besagt, dass Gewinn- und Verlust-Grenzen angepasst und Automatiktasten verboten worden sind.

• Kennzeichnung für Energieverbrauch
Staubsauger, Raumheizgeräte, Warmwasserbereiter, Haushaltsbacköfen u.A. Produkte mit hohem Stromverbrauch müssen seit November eine Besondere Kennzeichnung tragen "Energielabels" werden schon seit einigen Jahren auf Waschmaschinen, Trockner und Kühlschränken angebracht - Pflicht im Verkauf.

Das gilt ab Neujahr:

• Krankenkassenbeiträge sinken
Der gesetzlich vorgeschriebene Beitragssatz steigt aufgrund des letztjährigen Überschuss von 15,5 auf 14,6% des Bruttoeinkommens. Arbeitgeber und Arbeitnehmer teilen sich dabei den Beitragssatz um jeweils 7,3%.

• Garantiezins bei Lebensversicherungen
Der Garantiezins wird herabgesenkt und "wirtschaftlich angeschlagene" Banken müssen ab 2015 nur noch 1,25% Pflichtzins abgeben, statt der festgeschriebenen Summe. Veränderungen für Versicherte bei solventen Unternehmen werden vorerst keine Risiken oder Einbußen erhalten.

• Kirchensteuer wird automatisch abgebucht

Freitag, 5. Dezember 2014

Die Meldungen überschlagen sich: 3 Punkte, Neuer Trainer und neues Gewinnspiel bei den Ice Aliens

In den letzten Tagen überschlugen sich die Meldungen bei den Ratinger Ice Aliens: Am vergangenen Freitag sahen knapp 400 Zuschauer beim Sponsorentag eine herbe 0:13- Niederlage gegen den Herner EV, Sonntag schlugen die Außerirdischen die Eisbären Hamm, die zuvor Essen und Herne besiegen konnten, mit 2:3. Danach folgte am Dienstag die Meldung des Rücktritts von Janusz Wilczek und bereits ein Tag später wurde der "neue" Trainer Alexander Jacobs vorgestellt.

Während das "neue Gewinnspiel", also das "Tor des Monats November" bereits letzte Woche startete (Mehr Infos dazu - hier klicken -), begann die Dauermelde-Phase bei den Außerirdischen erst am Freitag, wobei doch relativ wenige Pressestellen das 0:13 gegen den Herner EV "an die große Glocke" hingen. Ganz im Gegenteil: Es blieb relativ ruhig und das, obwohl Rund 50 geladene Gäste bei diesem Sponsorentag und sogar Bürgermeister Pesch, in der Eissporthalle anwesend waren. Vieles muss zu dieser Niederlage, dass man sich in der Zusammenfassung auf unserem Videokanal AlViMediaTV anschauen kann, aber auch wirklich nicht gesagt werden.

Nominiert zum Spieler der Woche:
Neuzugang Andrea Pasqualé
3 Punkte in Hamm
Es folgte der Sonntag. Gegen den Verfolger Hamm, der zuvor die großen Favoriten aus Essen und Herne schlagen konnte, sollte es schwer werden und das wurde es auch: Nach 20 Minuten Spielzeit stand es bereits 2:0 für Hamm. Rund 500 Zuschauer im Südpark waren euphorisch und wurden dann doch, dank großem Kampf der Ratinger enttäuscht. Pasquale und Wilson - Die Helden des Spiels, denn am Ende lautete das Ergebnis 2:3 - was damit der dritte Sieg im dritten Spiel gegen die Eisbären bedeutete.
Mehr zum Spiel gibts es > hier <


Janusz Wilczek tritt als OL-Trainer zurück
Am Dienstag gaben die Ratinger Ice Aliens bekannt, dass bereits zum kommenden Auswärtsspiel am 05.12.2014 in Essen der bisherige Trainer Janusz Wilczek nicht mehr an der Bande stehen wird. Aus persönlichen Gründen möchte er sich wieder komplett auf die Jugendarbeit bei den Ice Aliens konzentrieren. Denn als Cheftrainer der Nachwuchsabteilung hatte Wilczek bis Ende 2011 dort großes geleistet. Immerhin ein Drittel des heutigen Oberliga-Kaders kommt aus dem Ratinger Nachwuchs.
Die offizielle Pressemitteilung gibt es > hier <


v.l.: Siegfried Dießner, Alex Jacobs, Janusz Wilczek | Foto: Archiv der Ratinger  Ice Aliens
Alexander Jacobs neuer Trainer
Bereits ein Tag später gaben die Außerirdischen bekannt, dass mit Alexander Jacobs ein neuer- alter "Trainer" verpflichtet wurde. Der Ex-Erstliga-Trainer der Dordrecht Lions (Niederlande) hatte bereits 2009-2011 die Trainerposition bei den Außerirdischen. Er war es auch, der den insgesamt dritten Aufstieg der Vereinsgeschichte, in die Oberliga feierte.  Zur offiziellen Pressemitteilung geht es > hier <

Nur ein Spiel am Wochenende: Auswärts in Essen

Verkaufsoffene Sonntage im Dezember - Diese Städte/ Stadtteile sind noch übrig:

Nur noch zwei Sonntage vor Heiligabend, die geöffnet sein können und viele Städte, wie Duisburg oder Mülheim an der Ruhr haben ihre Verkaufsoffenen Sonntage schon hinter sich.
Damit man aber dennoch "entspannt" shoppen kann, haben wir hier eine Übersicht der Städte und Stadtteile, die am 07.12. und 14.12. auch noch zum shoppen einladen!

Wir wünschen ein angenehmes Shopping-Erlebnis und alle, die arbeiten müssen, einen entspannten Arbeitstag, am jeweiligen Sonntag!

• Bochum
- 07.12. Innenstadt

• Duisburg
x Alternativ: 07.12. in Dinslaken City 

• Düsseldorf
- 07.12. Benrath, Eller, Derendorf, O'kassel, K'werth, Ger'heim
- 14.12. City Düsseldorf

• Essen
- 14.12. Essen Limbecker Platz, Innenstadt, Rellinghausen, Frohnhausen

• Heiligenhaus, Nordrhein-Westfalen, Germany
x Alternativ: 14.12. in Ratingen oder Velbert 


• Köln
- 07.12. Innenstadt, Hansaring, Chorweiler, Sülz-Klettenberg

• Mettmann
- 14.12. Innenstadt Mettmann

• Mönchengladbach
- 07.12. Stadtmitte, Rheindahlen

• Mülheim an der Ruhr 
- 07.12. Rhein Ruhr Zentrum Mülheim, Dümpten, Heißen

• Oberhausen
- 07.12. CentrO Oberhausen, Schmachtendorf,

• Ratingen 
- 07.12. Hösel, Nordrhein-Westfalen, Germany
- 14.12. in allen Ortsteilen, außer Hösel

• Solingen
- 07.12. Stadtweit

• Velbert
- 14.02. Weihnachtsdorf Innenstadt, Velbert Neviges


Quelle: www.vinhome.de.vu  /  vinc's Blog  

Dienstag, 2. Dezember 2014

Gewinnspiel: Das Tor des Monats der Ratinger Ice Aliens im November!

Eishockey schauen, Freie Platzwahl haben, Essen & Trinken ohne Aufpreis? - Das gibt es zu gewinnen! 

Und zwar bei der Wahl zum Tor des Monats der Ratinger Ice Aliens '97 im Monat November! 

Schau das Video und Entscheide, wer das schönste/ beste Tor erzielt hat und gewinne mit etwas Glück 2 VIP-Tageskarten für ein Heimspiel der Ratinger Ice Aliens in der Hauptrunde 2014/ 2015!


Zur Auswahl stehen (November 2014):


1. #76  Dustin Schumacher
2. #26  Robert Licau
3. #86  Kevin Wilson
4. #20  Marvin Moch
5. #70  Simon Migas



Sende die Nummer deines Favoriten, unter dem Stichwort „Tor des Monats“ und deinem Vor- und Nachnamen per SMS 0157 895 156 94* oder Mail an tipp@vinhome.de.vu ! Darüber hinaus könnt ihr auch über die Facebook-Seiten „vinc's Blog“ und „Ratinger Ice Aliens '97“ via „Private Nachricht“ teilnehmen.

Teilnahmeschluss ist der 11.12.2014, 23:59 Uhr. Der Gewinner wird am 14.11.2014 ab ca. 22:45 Uhr bekanntgegeben und von uns benachrichtigt.

Zum Video:
http://youtu.be/RI6VfAC3p8c?list=UULyEcJXgzQHrtSmOeXfq5Ww

Mehr Infos und die Teilnahmebedingungen gibt es unter:
http://offenundfrei.blogspot.de/p/das-tor-des-monats.html

Viel Erfolg!


Präsentiert von: AlViMediaTV | Vinc's Blog
#tordesmonats #abstimmung #wahl #olw #ratingen #icealiens #ria97#gewinnspiel #vincsblog

Dienstag, 25. November 2014

Kurz und knapp: 3 Punkte, 6 Tore, 11 Gegentore, 2 Choreos und viel zu wenig Zuschauer

Fanchoreo am Sonntag. Foto: Dirk Schorn

Die Ratinger Ice Aliens blicken auf ein Wochenende mit gemischten Gefühlen zurück.
Zwar gab es am Freitag 3 Punkte, durch den 5:3-Pflichtsieg gegen die Löwen Frankfurt 1b, aber viel zu wenig Zuschauer im Derby gegen die Moskitos Essen, dass dann auch noch mit 1:8 verloren ging.

Es sind die 3 Punkte und auch die beiden Fanchoreos, sowie das Lob vieler Eishockey-Freunde, die nach langer Zeit erstmals wieder in der Eissporthalle am Sandbach zu Gast waren, die das Wochenende mit Trost füllen.
Klaus Poplawski, ehemaliger EC-Ratingen Anhänger lobte, ebenso wie der ehemalige ECR-Torhüter Ian Wood, sowohl die Fans, als auch das Spiel der Außerirdischen und den gesamten Verein, mit all seinen Helfern (>zum Facebook-Kommentar geht es hier<).

Zum Spiel der Ice Aliens gegen die Löwen Frankfurt gibt es nicht all zu viel zu erzählen. Es war ein offener Schlagabtausch und ein Spiel, das bis auf die letzte Minute spannend blieb. Frankfurt war mit dem Ziel angereist, Punkte mitnehmen zu können - mit drei Spielern aus der ersten Mannschaft (DEL2), sollte dies auch machbar sein, doch die Ratinger konnten paroli bieten. Sie waren es auch, die das Spiel teilweise kontrollieren konnten, somit war der Endstand von 5:2 letztendlich auch verdient.
Frankfurt war ein harter Gegner. Foto: Dirk Schorn.

Video: Ratingen - Frankfurt 1b (vinc's Blog/ AlViMediaTV)

Auch zum Spiel gegen die Moskitos aus Essen gab es wieder eine Fanchoreo. Leider fehlten an diesem Abend jedoch (!) sieben Aktuere bei den Ice Aliens, sodass der Bann und die starke Verteidigung dann auch in der 26. Minute zerbrach. Bis dahin stand es nämlich nur 2:1 für die Moskitos aus Essen.
Doch schaut selbst, das Video sagt mehr, als ein langer Artikel:

Whats App und die Benachrichtigungsfunktion - Viel TamTam, aber eigentlich Nichts Neues

Whats App - Über 450.000.000 (450 Millionen) Nutzer hat die Nachrichtenfunktion für Smartphones weltweit. Seit einigen Tagen hat whats-App, das seit diesem Jahr zur Facebook-Gruppe gehört, eine neue Funktion, die darüber Auskunft gibt, wann eine Nachricht empfangen und gelesen wurde.

In den Medien heißt es: "Alle regen sich auf", "Beziehungen gehen kaputt" und "Datenschutz adé" - doch warum eigentlich?
Der neue Service bei der Facebook-Applikation, dem Nachrichtendienst "whats App", bei dem angezeigt wird, wann eine Nachricht erhalten und gelesen wurde, sorgt für viel Wirbel, ist aber eigentlich nichts neues.
So gab es schon in den späten 1990ern eine Sendebestätigung bei der ursprünglichen "SMS" und auch bei E-Mails gab es eine Lesebestätigung und Sendebenachrichtigung. Und auch die Deutsche Post bietet eine Zustellerinformation an (über das Einschreiben).

Was genau macht whatsApp?
Es gibt drei verschiedene Sende-Status-Anzeigen:
✓ Nachricht verschickt
✓✓ Nachricht auf dem Empfänger-Gerät zugestellt
✔✔ (blaue Häkchen) Nachricht gelesen

zusätzlich kann man nun auch noch die genauen Uhrzeiten ansehen (siehe Bild), das geht auf Android-Geräten, in dem man etwas länger auf die Nachricht drückt und dann oben auf das (i) (Info-Symbol) tippt.

Was haltet ihr von dem neuen whats-App -Angebot, was man auch abstellen kann?
Ist es wirklich schlimm, oder praktisch oder stört euch das alles nicht?

Dienstag, 18. November 2014

Das kommende Wochenende lässt Eishockey-Herzen höher schlagen

Ratingen  Bei den Ratinger Ice Aliens kommt es am kommenden Wochenende zu einem Doppel-Heimspiel-Wochenende mit vielen Highlights: 
Bevor es am Freitag, um 20 Uhr, zum ersten Heimspiel des Wochenendes, gegen die Zweitvertretung der Löwen aus Frankfurt kommt, findet die erste Fanchoreo seit drei Jahren, im Ratinger Fanblock statt. Die Rund 10 Meter Lange - in drei Abschnitten unterteilte und 3 Meter Hohe Choreo, wird kurz vor Spielbeginn hochgezogen und neben der Lichtshow ein zusätzlicher Augenschmaus zum Eishockeyspiel sein.
Das Ratinger Eishockeyteam, was zurzeit den 13.-Besten Scorerwert (von 38) aller Drittliga-Vereine in Deutschland aufbietet, möchte auch am Freitag wieder punkten und den fünften Tabellenplatz in der Oberliga West festigen. Damit das gelingt, wird sicherlich auch die Stimmung bei den Zuschauern eine wichtige Rolle spielen, damit die Außerirdischen noch mehr motiviert werden, um zu gewinnen.

Das könnte vielleicht mit der Trommelgruppe, der Lebenshilfe Ratingen, am Sonntag noch besser werden: Denn neben der zweiten Fanchoreo vom Fanclub "SUPCOM" wird auch die Lebenshilfe Ratingen die Ice Aliens lautstark unterstützen. Zusätzlich zum Eishockey-Event werden an diesem Abend wieder spenden gesammelt und Winterjacken des Teams der vergangenen Saison verkauft, wovon der Erlös komplett in die Lebenshilfe Ratingen fließt.

Was will man also mehr als Eishockeyfan? Zwei Fanchoreos am Wochenende, Lichtshows vor den Spielen und ein Team das mit Wille, Kampf und Leidenschaft die nächsten Punkte einfahren will...

Freitag, 21.11.2014, 20:00 Uhr
Ratinger Ice Aliens 97  -  Löwen Frankfurt 1b

Sonntag, 23.11.2014, 18:00 Uhr
Ratinger Ice Aliens 97 - Essen Moskitos

jeweils mit der gewohnten Lichtshow ab 10 Minuten vor Spielbeginn, sowie jeweils einer Fanchoreo!


Sonntag, 9. November 2014

Soest Allerheiligenkirmes

Die Allerheiligenkirmes fängt immer Mittwochs an. Am Donnerstag findet der Pferdemarkt statt, denn dort hat die Kirmes ihren Ursprung her. Das Feuerwerk wird immer Freitags Abends in den Soester Himmel geschossen, so dass sehr viele Menschen aus Soest und der Näheren Umgebung anlockt. Der Samstag und Sonntag ist die Allerheiligenkirmes überfüllt voller Menschenmassen. Da ist schon in den Mittagsstunden kein richtiges durch kommen mehr möglich. Sie ist die größte Altstadtkirmes in Europa. Das schöne daran ist das moderne Fahrgeschäfte auf alte Häuser treffen, dass macht das Flair in Soest aus. Wenn man schon mal dort ist sollte man einmal das Bullenauge und  den Dudelmann probiert haben. In der Historischen Innenstadt sind Shake & Roll, Phoenix, Riesenrad "Bellevue", Geisterbahn "Spuk", Wellenflug, Wilde Maus, Autoscooter "Isken Number 1", Freefalltower "Sky Fall", Simulator "Traumgenerator", Big Monnster, Beach Jumper, Big Wave, Autoscooter "Hard Rock Drive", Artistico, Happy Sailor, High Impress, Chaos Airport, Alex Airport, Break Dance No.2, Looping The Loop, Geisterbahn "Fahrt zur Hölle", Transformer, Super Hupferl, Jekyll & Hyde, Hexentanz, Nessy und Musik Express platziert.

Fahrgeschäft: Rock & Roller Coaster

Der Rock & Roller Coaster wurde gebaut von Schwarzkopf. Vom Typ her ist es eine Achterbahn Wildcat, das Baujahr ist 1964, die Maße sind 65x22x25 m und der Anschluss beträgt 110 kw. Es finden 32 Personen in 8 Chaisen Platz. Die Achterbahn hieß früher Super 8 Bahn und die wilden 50er. Der Rock & Roller Coaster wird betrieben vom Schausteller Vorlop.






Mittwoch, 5. November 2014

GDL-Bahn-Streik: Wie komme ich jetzt von A nach B (Tipps für den Raum Rhein und Ruhr)

Die Deutsche Bahn gibt sich Mühe einen Ersatzplan aufzustellen und wir zeigen euch hier, welche Möglichkeiten ihr habt!

Einen Kommentar zum Streik gibt es übrigens  > hier < (aus der Kommentarreihe: MerKom (16))


S-Bahnen

S1  Dortmund - Essen - Duisburg - Düsseldorf
verkehrt stündlich (nicht aber zwischen Solingen und Düsseldorf)

S3  Oberhausen - Mülheim - Essen - Hattingen
verkehrt nur zwischen Essen-Steele-Ost und Hattingen und das stündlich.

S6  Essen - Ratingen - Düsseldorf - Langenfeld - Köln
verkehrt im 1-Std. Takt

S8/ S5  Mönchengladbach - Düsseldorf - Wuppertal - Hagen - Dortmund
verkehrt stündlich

S9  Haltern am See - Bottrop - Essen - Velbert - Wuppertal
verkehrt stündlich

S11  Düsseldorf Flughafen Terminal - Neuss - Dormagen - Köln - Bergisch Gladbach
verkehrt stündlich zwischen 4 und 23 Uhr

S12  Düren - Köln - Troisdorf - Siegburg - Hennef - Eitorf - Au
verkehrt stündlich zwischen 4 und 22 Uhr

S13  Köln - Köln/Bonn Flughafen - Troisdorf
verkehrt stündlich zwischen 5 und 22 Uhr.

Alle Anderen S-Bahn-Linien auf Landesgebiet NRW fallen aus, außer Privatbahnen, wie die Linie S28 (Mettmann - Düsseldorf - Kaarst), diese verkehren meist im Regelbetrieb.

RegionalBahnen & RegionalExpress

RE 1: Aachen – Düren – Köln – Düsseldorf – Duisburg – Essen – Bochum – Dortmund – Hamm – Soest – Paderborn
Verkehrt zwischen Aachen - Hamm; Ausfall zwischen Hamm - Paderborn

RE 2: Düsseldorf – Duisburg – Essen – Gelsenkirchen – Recklinghausen – Münster
Verkehrt zwischen Essen – Münster; Ausfall zwischen Düsseldorf - Essen

RE 5: Koblenz – Bonn – Köln – Düsseldorf – Düsseldorf Flughafen – Duisburg – Oberhausen – Wesel – Emmerich
Verkehrt zwischen Düsseldorf – Emmerich; Ausfall zwischen Koblenz - Düsseldorf

RE 6: Düsseldorf – Düsseldorf Flughafen – Duisburg – Essen – Dortmund – Hamm – Bielefeld – Herford – Minden
Regelbetrieb

RE 7: Krefeld – Neuss – Köln – Solingen – Wuppertal – Hagen – Hamm – Münster – Rheine
Verkehrt im 2-Std-Takt Krefeld – Münster; Ausfall zwischen Münster - Rheine

RE 8: Koblenz – Neuwied – Bad Honnef (Rhein) – Bonn-Beuel – Köln/Bonn Flughafen – Köln – Mönchengladbach
Verkehrt zwischen Köln/Bonn Flughafen – Mönchengladbach; Ausfall zwischen Koblenz – Köln/Bonn Flughafen

RE 12/22: Köln – Euskirchen – Gerolstein – Trier
Verkehrt Euskirchen – Trier im 2-Std-Takt; Ausfall Köln - Euskirchen

RE 15: Münster – Rheine – Lingen – Leer – Emden
Verkehrt zwischen Rheine – Emden; Ausfall zwischen Münster – Rheine

RE 17: Hagen – Schwerte – Bestwig – Brilon-Wald – Warburg – Kassel
Regelbetrieb

RB 23: Bonn – Euskirchen – Bad Münstereifel
Verkehrt im 1-Std-Takt

RB 24: Köln – Euskirchen – Kall / Gerolstein
Verkehrt zwischen Köln-Messe/Deutz – Euskirchen im 1-Std-Takt

RB 27: Mönchengladbach – Koblenz
Regelbetrieb

RB 32: Wesel – Bocholt
Regelbetrieb

RB 33: Aachen - Mönchengladbach – Krefeld – Duisburg – Wesel sowie Aachen – Herzogenrath – Lindern - Heinsberg
Ausfall zwischen Lindern – Heinsberg

RB 39: Mönchengladbach – Dalheim
Regelbetrieb

RB 51: Dortmund – Lünen – Coesfeld – Gronau – Enschede
Verkehrt im 2-Std-Takt

RB 52: Dortmund – Hagen – Schalksmühle – Lüdenscheid
verkehrt zwischen Dortmund – Hagen; Ausfall zwischen Hagen - Lüdenscheid

RB 53: Dortmund – Schwerte – Iserlohn
Verkehrt im 2-Std-Takt

RE 57: Dortmund – Arnsberg – Bestwig – Winterberg
Verkehrt im 2-Std-Takt

RB 63: Münster – Coesfeld
Überwiegend Regelbetrieb

RB 64: Münster – Gronau – Enschede
Überwiegend Regelbetrieb

RB 92: Finnentrop – Olpe
Verkehrt im 2-Std-Takt

RB 93: Siegen – Bad Berleburg
Verkehrt im 2-Std-Takt

RB 95: Betzdorf – Siegen – Dillenburg
Überwiegend Regelbetrieb


Zusätzlich verkehren die Privatlinien RE3 und RE13, sowie die Privatbahnen der NordWestBahn überwiegend im Regelbetrieb!

Alle Anderen RB- und RE-Linien der Deutschen Bahn entfallen.


ALTERNATIVEN

Ein Kommentar zum GDL-Streik (Merkom 16)

Ich wage es auch mal, wie die ganzen YouTube-Stars einen Kommentar als Video über ein aktuelles und heiß umstrittenes Thema zu posten.


Die Gewerkschaft der Lokführer (GdL) ruft zum vierten Mal zu einem Streik auf. Der neuste Streik geht im Personenverkehr von Donnerstag Nacht, bis Montag in der früh - also Rund 4 Tage!) und viele Menschen beschweren sich, weil sie auf Bus und Bahn angewiesen sind, aber...
Haben nicht alle das Recht auf vernünftige Arbeitsbedingungen und ein gutes Gehalt, wenn das Unternehmen doch "Millionen scheffelt"? Immerhin würde das Geld ja nicht ohne die Mitarbeiter einfließen? 

Das Video (s.o.).

Dienstag, 4. November 2014

NEU: Das Außerirdische TOR des Monats!

Das Video gibt es bei AlViMediaTV
Es wird das neue Highlight zum Monatswechsel werden: Das Tor des Monats - von den Ratinger Ice Aliens kann ab jetzt gewählt werden!

Bereits ab heute Abend kann über das Tor des Monats Oktober abgestimmt werden. Die Ratinger Ice Aliens stellen dabei freundlicherweise den Gewinn von 2 V.I.P.-Tageskarten zur Verfügung. 


Wie es funktioniert und was man dazu wissen muss, kann man auf der neuen Seite "Tor des Monats" erfahren.
Das Video gibt es auf unserem Videoblog AlViMediaTV. Und das Beste daran: Mitmachen lohnt sich! Mehr dazu hier in diesem Ausschnitt:

Montag, 3. November 2014

Keine Chance gegen den EHC Neuwied

Solche Szenen gab es nur etwa fünf mal am Sonntag...
Foto: Dirk Schorn.
9 Tore, 22 Gegentore, über 90 Minuten Strafzeit und eine Spielsperre für Torhüter Bastian Jakob - Das ist die Bilanz aus zwei Partien gegen Neuwied am vergangenen Wochenende (31.10. + 02.11.2014).

Mit Höveler, Moch, Wilson und Behlau fehlten den Außerirdischen am Sonntag gleich vier Stürmer, sowie der gesperrte Torhüter 


Kapitän Priebsch war sichtlich bedient nach dem 5:10.
Foto: Dirk Schorn.
Eine schwere Zeit für die Außerirdischen, was sich am gestrigen Abend bemerkbar machte, obwohl es im ersten Drittel noch ganz anders aussah, als im Freitagsspiel. Die Außerirdischen kassierten zwar schon früh zwei Gegentreffer, konnten aber im Laufe des Drittels wieder gleichziehen. Kurz vor Schluss des ersten Drittels markierte Neuwied jedoch noch einen Treffer zum 2:3 Zwischenstand.

Das zweite Drittel sah ungefähr so aus: Tor, Tor, Tor, Tor. Mehr Tore fielen hier in 20 Minuten, als U-Bahnen in Hamburg fahren. Ratingen jedoch erzielte nur drei Treffer, Neuwied hingegen sieben. Die Entscheidung.

Im letzten Drittel verwaltete Neuwied das Ergebnis und die Kräfte der Ratinger ließen nach. Das dritte Drittel endete also torlos.

Endstand:

Ratinger Ice Aliens - EHC Neuwied 5:10 (2:3)(3:7)(0:0)

vorher:  EHC Neuwied - Ratinger Ice Aliens 12:4


HD-Video-Zusammenfassung vom Sonntagsspiel auf der Seite "Ice Aliens", bzw. unserem YouTube-Kanal "AlViMediaTV".

Montag, 27. Oktober 2014

Andréa Pasquale gibt Einstand bei 10:4- Sieg über Löwen Frankfurt 1b

Der Neue: Andréa Pasquale für die
Ice Aliens. Foto: Micha Ross.
Ratingen  Es war das einzige Spiel des Wochenendes für die Ratinger Ice Aliens, die mit Marc Höveler immernoch auf einen Stammspieler verzichten mussten, durch Neuzugang Andréa Pasquale allerdings wurde die Qualität sehr gut gehalten. Der Neuzugang aus der 1. Spanischen Liga (Er selbst ist 25 Jahre und kommt aus den USA) erzielte in seiner ersten Begegnung für die Außerirdischen gleich zwei Tore und konnte zwei Vorlagen geben.

Im Grunde war es in den Minuten 20 bis 55 wieder so, wie man es in der Anfangsphase der Saison von den Ratingern gewohnt war. Eine konzentrierte und disziplinierte Leistung - und der wohlverdiente Zwischenstand zum 8:2, kurz vor Ende des Spiels. Dann begannen Unkonzentriertheiten, die man aus dem letzten Spiel gegen Neuss kannte. Folgerichtig konnte Frankfurt auf 9:4 herankommen, doch Pasquale erzielte wenige Sekunden vor Schluss das zehnte und letzte Tor des Abends - ob er den Brauch kennt? - Ein Kasten Bier zum Einstand darf er schonmal "schmeißen". 

Endstand: Ratingen - Frankfurt 1b  10:4 (2:1)(4:1)(4:2)

Am kommenden Wochenende treffen die Außerirdischen auf den EHC Neuwied. Zu Erst auswärts (Freitag, 31.10.14, 19 Uhr), dann am heimischen Sandbach (So., 02.11.14, 18 Uhr).

Montag, 20. Oktober 2014

Ungleiche Gegner - ungleiche Form

Brachte Essens Stürmer oft zur Verzweiflung: Ex-Moskito
Domenic Huch. Foto: Detlef Ross
Die Ratinger Ice Aliens hatten am vergangenen Wochenende zwei völlig unterschiedliche Gegner auf dem Plan. In Essen unterlag man mit 6:1 (1:0)(2:0)(3:1), beim Schlusslicht Neuss gab es eine maure 7:6 Niederlage nach Verlängerung - Das lief nicht wie geplant.

Obwohl sechs Stammkräfte in Essen fehlten, haben die Ice Aliens beim haushohen Favoriten und aktuellen Dritten der OLW ein achtbares Ergebnis erzielen können. Bis zur 57. Minute konnten sie den Angriffen - auch Dank Domenic Huchs Paraden - meist standhalten und lagen bis kurz vor Schluss "nur" mit 4:1 hinten. Zwei unglückliche Gegentreffer hintereinander vernichten die Hochachtung, die viele Zuschauer vor der sehr gut verteidigen Ratinger Mannschaft ...

In Neuss wollte man wieder drei Punkte einfahren, nachdem man bereits im ersten Aufeinandertreffen mit 0:5 gewann. Doch diesmal gestaltete sich das etwas schwieriger. Neuss konnte nahezu komplett auflaufen; bei Ratingen fehlten immer noch drei Stammspieler.
Mit viel Einsatz und Wille konnte Neuss zweimal einen 2-Tore-Rückstand aufholen und konnte das Spiel bis in die Verlängerung bringen. Zwei Minuten dauerte es, bis Neuss das Siegtor schoss und die ersten beiden Punkte einfahren konnten.

Das Video vom Spiel aus Neuss gibts auf unserer Seite "Ice Aliens".
Das nächste Spiel der Ratinger Ice Aliens findet am Sonntag, 26.10.2014 ab 18 Uhr in der Eissporthalle Ratingen statt. Gegner sind dann die Löwen Frankfurt 1b.

Freitag, 17. Oktober 2014

Mit dezimiertem Kader vom Favoriten zum Schlusslicht

Zwei unterschiedliche Gegner warten an diesem Wochenende auf die Ankunft der Ratinger Ice Aliens. 
Am Freitag empfangen die Moskitos aus Essen die Aliens; am Sonntag sind die Außerirdischen beim Neusser EV zu gast.

Kapitän Priebsch wird an diesem Wochen-
ende deutlich mehr zu tun bekommen, als
üblich. Foto: Detlef Ross.

In der vergangenen Saison konnten die Moskitos alle Spiele gegen Ratingen gewinnen, d
rei davon sogar haushoch. Auch diesmal sind sie der Favorit. 
Zudem wird das Team um Trainer Janusz Wilczek mit einem geschwächsten Kader nach Essen-West reisen. Mit Marc Hoeveler, Kevin Wilson und Marvin Moch fallen die drei Scoreranführer aus. In der Verteidigung fehlen zudem die Stammkräfte Benjamin Jakob und Dustin Schumacher. 
Bei Essen fehlt Stürmerstar B. Pohanka, was die Moskitos allerdings nicht daran hindert wird, einen Zweistelligen Sieg einfahren zu wollen.

Am Sonntag kommt es zur Neuauflage des Duells zwischen Ratingen und Neuss. In der Geschichte der beiden Clubs konnte Ratingen meist überzeugen. Hohe Niederlagen musste der NEV verkraften. Auch zum Saisonauftakt gab es eine 0:5-Niederlage für das Team um Trainer Andrej Fuchs, doch diesmal sind die Neusser gewarnt und im gesundheitlichen Vorteil.

Fr., 17.10.2014, 20:00 Uhr, Essen-West:
Moskitos Essen - Ratingen

So., 19.10.2014, 20:00 Uhr, NE-Südpark:
Neusser EV - Ratingen


In Zusammenarbeit mit nrw hockey
Mehr Fotos aus der Hockeywelt gibt es auf: http://rossi-micha.de/

Dienstag, 14. Oktober 2014

Trotz Wille Kampf und Leidenschaft: 0 Punkte-Wochenende mit dezimierter Mannschaft

Hält die "Aliens" immer wieder im Spiel: Bastian Jakob
im Tor der Ice Aliens. Foto: www.rossi-micha.de

Es waren zwei harte Brocken, die die Ratinger Ice Aliens an diesem Wochenende zu bewältigen hatten. Mit dem Herner EV kam ein Mitfavorit auf die Top 4 an den Ratinger Sandbach. Am Sonntag ging es nach Neuwied - im Hexenkessel wurde es ebenfalls erwartet schwierig...

Am Freitag empfingen die Dumeklemmer den Herner EV am Ratinger Sandbach. 450 Zuschauer sahen dabei ein ungleiches Duell. Herne war über weite Strecken die bessere Mannschaft. Dennoch erkämpften sich die Ratinger immer wieder Chancen, die allerdings ungenutzt blieben.
Das zweite Drittel war der Anfang der Dramatik im weiteren Spielverlauf: Die Schiedsrichter versagten den Außerirdischen einen Treffer, kurze Zeit später wurde den Ruhrstättern ein irregulärer Treffer zugesprochen.
Zwar konnten die Rheinländer auf 2:4 herankommen, jedoch kam es im dritten Drittel zu 2 Treffern binnen 4 Minuten, was die Entscheidung bedeutete.
Kapitän J.P. Priebsch zeigt auch diese
Saison erneut, dass er Einer der Besten
der Liga ist. Foto: www.rossi-micha.de
Kurz vor Schluss - und nach einigen weiteren fragwürdigen Szenen - erzielten die Herner noch den Treffer Nummer 7. Einer zuviel, wie sich die Ratinger Fans einig waren.

Auch in Neuwied kassierte man sieben Tore. Zwar war auch hier der Sieg der Gastgeber aus Neuwied letztendlich in Ordnung, allerdings in der Höhe nicht gerecht.
Obwohl Marc Höveler verletzungsbedingt fehlte und auch Marvin Moch und Benjamin Jakob im Laufe des Spiels ausfielen, wussten die Ratinger zu überzeugen und konnten sogar zwischenzeitlich zum 3:3 Spielstand ausgleichen.
Das Spiel wurde von den Fans dennoch gefeiert. Beide Teams boten alles, was das Eishockeyherz begehrt: Kampf, Leidenschaft, Wille, Aggressivität - ein Schlagabtausch eben. 850 Zuschauer (davon Rund 60 aus Ratingen) waren glücklich.

Ratingen - Herne 3:7
Neuwied - Ratingen 7:4

Genaue Berichte & Bilder gibt es auf: www.icealiens97.de
oder auf der Ice Aliens - Facebookseite

Das Video zum Herne-Spiel gibt es auf unserer Seite "Ice Aliens" oder auf YouTube: AlViMediaTV.

Donnerstag, 9. Oktober 2014

Unerwarteter Sieg in Hamm/ Niederlage im Spitzenspiel

Für die Ratinger Ice Aliens gab es am vergangenen Wochenende zwei Begegnungen mit völlig unterschiedlichen Ergebnissen. In Hamm erfolgte ein 0:5- Sieg, gegen Duisburg unterlagen die Ice Aliens mit 0:8.

450 Zuschauer sahen ein knapp 5-minütiges Dauerpowerplay der Eisbären Hamm gegen die Gäste aus Ratingen. Bastian Jakob, im Tor der Ice Aliens, konnte dabei alle Schüsse auf das Ratinger Tor parieren. Es erfolgten mehrere Konter der Aliens, drei davon nutzten sie eiskalt aus, sodass es mit einem 0:3- Spielstand und Gefühlten 30 zu 5 Torschüssen in die erste Pause ging.

Im zweiten Drittel wurde das Spiel ausgeglichener. Ratingen wurde jetzt auch torgefährlicher und  offensiver. Jedoch konnten die Außerirdischen nur ein weiteres Tor schießen - die Vorentscheidung.
Für die Rund 30 mitgereisten Ratinger Fans war es ein wahrer Augenschmauß: Solch tolle Kominationen, solch sichere Pässe und solch eine stabile Verteidigungsleistung hatten sie schon lange nicht mehr erlebt. Und das trotz vier Ausfälle!

Das dritte Drittel war zunächst ausgeglichen. Ratingen kontrollierte das Spiel aber erst ab der 50. Spielminute, nachdem Hamm immer wieder straffällig und immer unkonzentrierter wurde, angesichts des 0:4-Rückstandes.

Das Spitzenspiel am dritten Spieltag wurde bereits in der 40. Spielminute entschieden. Duisburg schoss binnen weniger Minuten 4 Tore und konnte somit mit 0:6 in die zweite Pause gehen.
Der Favorit ließ bis zum Ende des Spiels kaum Chancen der Ratinger zu. 688 Zuschauer sahen ein einseitiges, aber nie langweiliges Spiel.

Mit diesem abwechslungsreichen Spielwochenende geht es nun zu zwei weiteren stark einzuschätzenden Gegnern. Der Herner EV sieht sich selbst in den Top 4, Experten schätzen Herne am Ende auf Rang 3. Los geht es mit dem Heimspiel der Ice Aliens am 10.10.2014, 20 Uhr in der Eissporthalle Ratingen "Am Sandbach".

Am Sonntag, 12.10.2014, machen sich Rund 50 Ratinger auf den Weg nach Rheinland-Pfalz. Die Eisbären Neuwied erwarten in ihrem Hexenkessel die aktuellen Zweitplatzierten. Es werden über 1000 Zuschauer erwartet (beim letzten Aufeinandertreffen in der vergangenen Saison, zwischen Ratingen und Neuwied, in der Bärenhöhle, waren es knapp 1.300 Zuschauer).

Die Spielzusammenfassung vom Spiel "Ratingen gegen Herne" wird erst am Montag Abend bei AlViMediaTV verfügbar sein.

Dienstag, 7. Oktober 2014

Haaner Kirmes

Vom 29. September bis zum 30. September wurde die Haaner Kirmes im diesem Jahr veranstaltet. Am Samstag wurde die Kirmes um 14 Uhr am Riesenrad "Jupiter" mit dem Fassanstich vom Bürgermeister offiziell eröffnet. Die Veranstaltung wurde am Wochenende von der Bevölkerung sehr gut angenommen, so dass es in den frühen Mittagsstunden kein durch kommen mehr gab. Im diesem Jahr standen auf der Kirmes der American Swing, Nessy, Hexentanz, Break Dance No.2, Riesenrad "Jupiter", Flash, Take Off, Kettenflieger, Villa Wahnsinn, Phoenix, Familien-Achterbahn "Willy der Wurm", Musik Express, Booster Maxxx Mega G4, Schloss Dracula, Diamondscooter und Looping The Loop.

Mittwoch, 1. Oktober 2014

Bottrop Herbstkirmes

In der Innenstadt von Bottrop feiert man 2 Volksfeste. Das ist einmal im Februar die Karnevalskirmes und Ende September die Herbstkirmes. Das Areal erstreckt sich von der Osterfelder Straße bis zum Berliner Platz. Die Kirmes wurde sehr gut von den Bottropern bei dem schönen Wetter am Wochenende angenommen, so dass man an manchen Stellen nicht mehr durch gekommen ist. Auf der Kirmes standen für die Besucher bereit Double Jump, Break Dance, Furioso "No Limit", Twister, Musik Express, Auf der Reeperbahn Nachts um halb 1 und Autoscooter "Starlight. Neu für Bottrop sind der No Limit und das Laufgeschäft "Auf der Reeperbahn Nachts um halb 1".

Dienstag, 30. September 2014

Eishockey Oberliga West - Vorschau


Die Eishockey Saison ist bereits in vollem Gange. In der Deutschen Eishockey Liga sind bereits sechs Spieltage vorüber und auch die zweithöchste Spielklasse "DEL2" hat schon sechs Spieltage hinter sich, da begann erst am vergangenen Wochenende die Eishockeysaison in der dritten Eishockey-Liga. 
Foto: Detlef Ross. www.rossi-micha.de/
Bevor es am Donnerstag, 02.Oktober.2014 zum dritten Spiel der Oberliga West, zwischen Herne und der Zweitvertretung der Frankfurter Löwen kommt, konnten die Duisburger Füchse und die Ratinger Ice Aliens bereits die ersten Punkte im Kampf um die obersten Vier Plätze sichern.

• Rückblick auf das letzte Wochenende

Duisburg konnte im Spiel gegen die Eisbären Hamm mit 0:3 gewinnen. Damit wurden sie ihrer Favoritenrolle nur bedingt gerecht. Ein überragender 17-Jähriger, namens Marc Fleischer hielt die Schotten dicht, bei den Eisbären. Über 40 Schüsse parierte der DNL-Torhüter aus Iserlohn.

Die Ratinger Ice Aliens traten im zweiten Auftaktspiel des Wochenendes beim Neusser EV an. Die "Außerirdischen" zeigten ganz anderes Eishockey, als noch in der Vorbereitung. Mit einem Torschussverhältnis von 40 zu 15 und dem Endergebnis 5:0- aus Sicht der Ice Aliens - wiesen sie den Neusser EV in die Schranken.

• Einschätzung der Teams

Montag, 29. September 2014

Ice Aliens beginnen Saison mit Sieg über Neuss

pm der Ratinger Ice Aliens:

"Das etwas andere Gesicht der Aliens im „Wettkampfmodus“!" 
„Wir fahren dorthin, um zu gewinnen“ waren die Worte von Aliens-Coach Janusz Wilczek vor dem Spiel beim Neusser EV. Seine Mannschaft sah das offenbar ebenso, denn das Team vom linken Niederrhein wurde von den Ice Aliens am Sonntagabend in der Neusser Eissporthalle am Südpark souverän mit 0:5 (0:1;0:3;0:1) bezwungen.
Auch bei diesem Spiel musste Trainer Janusz Wilczek wieder auf fünf Spieler verzichten, aber im Gegensatz zu einigen eher farblosen Auftritten in der Vorbereitung gab es gravierende Unterschiede, die der Coach folgendermaßen resümierte: “Meine Mannschaft hat heute Charakter gezeigt. Speziell ab dem zweiten Drittel haben wir in der Defensive sicher gestanden, den Neusser Angreifern wenig Raum für ihre Aktionen gegeben, wenig Strafzeiten bekommen und im Gegenzug die Tore gemacht! Der Neusser Keeper hat seine Mannschaft vor einer noch höheren Niederlage bewahrt.“

Sonntag, 28. September 2014

Saisonauftakt in der Oberliga: Der Neusser EV empfängt die Ice Aliens

Es ist der zweite Teil der Saisoneröffnung der Eishockey Oberliga West, bevor am kommenden Freitag der Rest der Liga dazustößt.
Am vergangenen Freitag Abend unterlagen die Eisbären Hamm in einer Abwehrschlacht gegen den haushohen Favoriten, der EV Duisburg Füchse mit nur 0:3. Insgesamt 45 Torschüsse gaben die Duisburger auf das Tor von Marc Fleischer. Fleischer ist ein Torhüter, der garnicht für das Team der Eisbären Hamm vorgesehen war. Der 17-Jährige spielt im Juniorenteam der Kölner Haie und wird nicht so stark eingeschätzt, wie er sich am Freitagabend gegen die Füchse verkaufte. 40 Schüsse parierte er, 3 kassierte er. Das ist eine herausragende Bilanz für einen Jugendlichen, der noch nie in einer Seniorenmannschaft tätig war.

Nun geht es in den zweiten Teil der Saisoneröffnung. Mit den Ratinger Ice Aliens bekommen es die Neusser mit einem Gegner zu tun, der als Konstante in der Oberliga gilt. Während die Außerirdischen einen größenteils gleichen Kader, wie in den vergangenen zwei Saisons vorweisen können, haben sich die Neusser punktuell verstärkt. Zweistellige Siege, wie es einst der Fall war, werden sich die Ratinger heute Abend also wohl abschminken können.
Schon die Vorbereitung bewies, dass die Neusser nicht zu unterschätzen sind. Sie trotzten einer schwachen Ratinger Mannschaft ein 4:4- Unentschieden ab.

Heute Abend um 20 Uhr gibt es dann aber kein Unentschieden mehr. Im Südpark müssen die beiden Teams beweisen, dass sie weiterhin in der Oberliga tätig bleiben wollen. Der Saisonauftakt verspricht also schon im ersten Spiel an Spannung.

Ergebnisse und weitere Infos zu den Spielen gibt es auf der Facebookseite von "nrw hockey" unserem Eishockey-Partner.
Marvin Moch erzielt das 4:2 gegen den TuS Wiehl.
Foto: Dirk Schorn.

Dienstag, 23. September 2014

Düsseldorf-Unterrath Schützenfest

Das aller letzte Schützenfest von ganz Düsseldorf findet in Unterrath statt. Der Kirmesplatz liegt direkt an der Autobahn und der Flughafen ist auch nicht weit davon entfernt. Im diesem Jahr stehen Hully Gully, Shaker, Autoscooter "Golden Greats", Break Dance und das Laufgeschäft "Crystals City". Die Neuheit auf diesem Platz ist das Laufgeschäft "Crystals City". Am Sonntag marschierte der Schützenumzug durch die Straßen von Unterrath und das Feuerwerk wurde am Montag in den Himmel geschossen. Heute Abend endet das Schützenfest.




Sonntag, 7. September 2014

Neuss Bürgerschützenfest

Ende August findet in Neuss das Bürgerschützenfest statt. Das Tüvgelände wird dann zum Kirmesplatz umgewandelt. Zwischen der Rennbahn und dem Tüvgelände wird die komplette Straße mit Imbissausschank, Getränkeausschank, Glückspiele und Kinderkarussells bebaut. Auf der Kirmes stehen bereit für die Besucher Riesenrad "Jupiter", Go Kartbahn "Europa Ring", Wellenflug, Kristall Palast, Musik Express "Schlager Express", Booster Maxxx Mega G4, Voodoo Jumper, Krumm & Schiefbau, Contact "Kickdown", Autoscooter "Action Star", Break Dance No.2, Wilde Maus, Wildwasserbahn "Piratenfluss", Geisterstadt, Die Krake, Familien-Achterbahn "Willy der Wurm, Twister, Gaudi Hütt´n, Autoscooter "Formel 1 Treff" und Top Spin No.2. Die Neuheiten in diesem Jahr sind Voodoo Jumper, Kickdown, Geisterstadt und Twister. Wenn es langsam abends dunkel wird, dann wird vor der Geisterstadt live entertaint mit den Live Erschreckern, die vor der Bahn herumlaufen. Der Samstagabend stand im Zeichen des Fackelumzugs. Am Sonntag marschierten viele Schützen durch die Neusser Innenstadt. Das Bürgerschützenfest endete am Dienstag dem 2. September mit einem großen Feuerwerk.

Samstag, 6. September 2014

Lintorfer Handwerkermarkt 2014

Der Stadtteil Lintorf liegt nur vier Kilometer nördlich vom Ratinger Stadtkern entfernt und bietet an diesem Wochenende (Sa + So., 06. + 07.09.2014) das schöne Dorffest mit dem Handwerkermarkt auf der Speestraße und der Krummenweger Straße lockt jedes Jahr über 5.000 Besucher an. Während der Handwerkermarkt zwischen 11 und 18 Uhr geöffnet hat, beginnt das Nachttreiben um 18 Uhr und endet gegen 23 Uhr.
Über 100 Stände präsentieren tolle Einblicke in Handwerksrichtungen, wie dem Gläser, Kaffee-Automatenspezialist, Schnitzler, Schuh- und Ledermacher, Lachs-Räucherer und und und.
In unserer Bildergalerie finden sich etwa 25% der Stände, die einen kleinen Vorgeschmack bieten, wenn man noch vor hat am morgigen Sonntag dorthin zu fahren.
Wir empfehlen es definitiv!



Dienstag, 26. August 2014

Ratingen-Lintorf Schützenfest 2014

Das Schützenfest in Ratingen-Lintorf begann am Freitag dem 15. August mit der Jubiläumsparty. Im diesem Jahr feiert die Bruderschaft ihr Jubiläum und zwar 550 Jahre. Die Programmpunkte am Samstag waren Platzkonzert, Fackelumzug und im Schützenzelt die Disco Party. Am Sonntag lockte es viele Menschen auf die Straßen von Lintorf die sich den Schützenumzug ansahen, der durchs Jubiläum sehr groß und sehr schön war. Das Feuerwerk wurde zum zweiten Mal am Sonntag in den Himmel geschossen um 22 Uhr. Als das Feuerwerk gerade los ging fing es sehr doll zu regnen an. Das Schützenfest endete am Montag dem 18. August mit dem Krönungsball. In diesem Jahr hat sich einiges getan auf der Kirmes, so wurde der Break Dance platziert wo früher der Autoscooter stand und der Autoscooter steht jetzt dort an der Stelle wo sonst früher Reihengeschäfte oder wenn man Glück hatte ein drittes Großfahrgeschäft aufgebaut war. Der Platz gegenüber des Schützenzelts wurde im diesem Jahr mit einem kleinen Biergarten bebaut.