Mittwoch, 19. Februar 2014

3-Punkte am Wochenende: Ratingen weiter auf Kurs: Platz 2

Die Ratinger Ice Aliens konnten am vergangenen Wochenende aus zwei Partien einen Sieg holen. Bei den Grefrath Phoenix endete das Eishockey-Oberliga-West-Relegationsspiel 1:6 (0:4)(0:2)(1:0), gegen die Moskitos aus Essen unterlag man Zuhause mit 4:5 (3:2)(1:0)(0:3).

Es waren wie vermutet keine leichten Spiele, die die Außerirdischen am vergangenen Wochenende bestreiten sollten. Grefrath konnte sich in der Hauptrunde der Oberliga vor die Aliens absetzen, sodass man auf hohe Gegenwehr programmiert war. Das erste Drittel war dabei entscheidend für die Ratinger. Nur das letzte Drittel konnten die Grefrather für sich gewinnen.

Grefrath Phoenix  -  Ratinger Ice Aliens 97  1:6 (0:4)(0:2)(1:0)
Tor Grefrath: Marco Haßtenteufel
Tore Ratingen: Robert Licau , Marc Höveler, Marvin Moch (2), Jan Philipp Priebsch, Maurice Musga
Strafen Grefrath: 13 + Spieldauerdisziplinarstrafe Dennis Appelhans
Strafen Ratingen: 23 + Spieldauerdisziplinarstrafe Maurice Musga
Zuschauer: ca. 350
Schiedsrichter: Martin Prudlo


Das Spiel gegen den Tabellenersten und Stadtnachbarn Essen, sollte noch deutlich schwerer werden. Das war wohl auch der Grund für den furiosen Start der Außerirdischen. Nach 11 Minuten stand es schon 3:0 für den Gastgeber. Marvin Moch, Marc Hoeveler und Jan-Philipp Priebsch durften sich in die Toschützenliste eintragen.
Rund 600 Zuschauer trauten ihren Augen kaum, auch Gästecoach Marc Dlugas war überrascht und holte sein Team mit einer Auszeit wieder zurück auf das gewohnte Spielniveau: Nach Vorarbeit von Florian Spelleken geling es den Moskitos durch Brance Orban den Ashclusstreffer zu erzielen. Knapp über eine Minute später ein weiterer Treffer: Jörg Noack traf für die Stechmücken. Beide Treffer konnten die Ruhrstätter in Überzahl verbuchen.
Das zweite Drittel war sehr ausgeglichen. Die Außerirdischen bekamen es jetzt häufiger mit den Moskitos zu tun. Vorallem dem außerirdisch gut spielende Torhüter der Aliens, Bastian Jakob, war es zu verdanken, dass die Ratinger für das gesamte Drittel die "0" halten konnten.
Im dritten Drittel wurde es hektisch. Einige fragwürdige Szenen schraubten das Ergebnis der Moskitos letztendlich auf 4:5 hoch. Das Empty-Net in der letzten Spielminute verhalf den Außerirdischen nicht zum Sieg.

Am kommenden Freitag, 21.02.2014, treten die Außerirdischen erneut gegen die Grefrath Phoenix an. Mit einem Sieg festigen die Aliens den zweiten Tabellenplatz.

Freitag, 14. Februar 2014

Fahrgeschäft: Shake & Roll

   
Der Shake & Roll wurde von Mondial aus den Niederlanden gebaut. Die Maße sind 23x23x14m, das Baujahr ist 1991, 1993 wurde ein Umbau von den normalen Gondeln in die Überschlagsgondeln gemacht, vom Typ ist es ein Shake R5 und 40 Personen finden in 20 Gondeln Platz. Der Shake & Roll wird betrieben vom Schausteller Schäfer.



Fazit

Ein sehr schön gestaltendes Fahrgeschäft und die Fahrzeit ist sehr lang und man bekommt eine super Fahrt geboten. Wer den Thrill liebt der ist dort richtig an diesem Fahrgeschäft. Das schaukeln macht richtig Spaß sowie die Loopings. Jeder sollte für sich entscheiden, ob er den Shake fahren möchte oder es lieber lassen will, denn nicht jeder verträgt so eine Fahrt.

Donnerstag, 13. Februar 2014

Velbert Commanders II zeigen ihr Können gegen Ligahöhere Piranhas

Die zweite Herrenmannschaft des Skaterhockeyclubs Velbert Commanders testete am vergangenen Wochenende den Regionalligisten Oberhausen Piranhas und kam mit einem 6:8 (1:2)(2:4)(3:2) zu einem beachtlichen Ergebnis. 


"Das war eine zufriedenstellene Leistung unserer Mannschaft. Jedoch hätte das Spiel auch ganz anders ausgehen können, wenn wir unsere Chancen besser genutzt hätten. Die Piranhas waren insgesamt einfach cleverer als wir."

Mittwoch, 12. Februar 2014

Merkom 14: "Alle denken es, die Schweiz macht es" - Die Entwicklung der EU, Angst und Ausländerfeindlichkeit

Die KOMMENTAR-Reihe "Merkom", geschrieben von Blog-Administrator Vincent Meinert geht in die 14. Runde. Nach schockierenden und faszinierenden Themen, wie der Kriminalität unter Jugendlichen und der Umwelt geht es heute um ein ein heikles Thema in Deutschland (Eine Übersicht über alle Themen der Merkom-Reihe, gibt es in unserer Übersicht auf der Seite "Sonderbeiträge"):

Nur selten wird das Thema "Einwanderung", "Immigrationspolitik" und "EU-Zusammenhalt" in Deutschland öffentlich diskutiert. Die Bundesregierung und der Großteil der Deutschen Politiker stellen sich diesen wichtigen Themen - aus Angst als Nazi abgestempelt zu werden - nicht.

Sonntag, 9. Februar 2014

Wird die Siegesserie anhalten? 1 Woche vor dem Derby gegen Essen: Ratingen hält die Klasse!

Der Zweite Torhüter der Ice Aliens:
Neuzugang Marvin Haedelt #72.
Vor dem heißen Heimspiel-Derby am 16.02. gegen die Moskitos aus Essen, treten die Ratinger Ice Aliens heute Abend vor 1.000 Zuschauern bei den Neuwieder Eisbären an. Für Neuwied wird es nicht nur ein Topspiel, sondern auch eine Revance für das in Ratingen verlorengegangene Spiel am 24.01.2014 (Neuwied unterlag mit 11:2, Hier gehts zur Spielzusammenfassung [Video]). Die Neuwieder wollen heute Abend (ab 19 Uhr) alles geben um den haushohen Favoriten paroli zu bieten. Die Ice Aliens sind hingegen seit sieben Spielen ungeschlagen; sechs der sieben Spiele gewannen die Außerirdischen zweistellig. Wer das Spiel in Neuwied mitverfolgen möchte, kann den Liveticker nutzen.

Das absolute Topspiel wird dann am 16.02.2014 um 18 Uhr in der Eissporthalle Ratingen, Am Sandbach stattfinden: Die  Moskitos aus Essen sind ungeschlagener Tabellenführer und gelten im Derby sogar als Favorit. Das Hinspiel in Essen unterlagen die Außerirdischen, mit einer unterirdischen Leistung, eindeutig mit 11:2. "Wir wollen zeigen, dass wir ein ebenbürtiger Gegner sind", so Trainer Wilczek.
Zum Spiel wird es eine Zeugnis-Aktion geben: Alle Schülerinnen und Schüler aus Ratingen erhalten, wenn sie auf ihrem Halbjahreszeugnis 2013/2014 mindestens einmal die Note 1 haben zwei Eintrittskarten an der Abendkasse (weitere Informationen dazu auf www.icealiens97.de).  Auch der Videoblog AlViMediaTV (by vinc's Blog) plant eine Spezial-Zusammenfassung vom Oberliga-Spiel. Mindestens 4 Kameras werden das Spiel aufzeichnen und somit hoffentlich für heiße Szenen sorgen. Die vorraussichtliche Veröffentlichung des Zusammenschnitts ist in der Nacht zum 19.02.2014 angesetzt.

Donnerstag, 6. Februar 2014

Fahrgeschäft: Die große Geisterbahn

Die große Geisterbahn wurde von Mack gebaut und  ist vom Typ eine 2 Stockwerk-Geisterbahn. Die Maße sind 30x15x13m. Diese Anlage wird vom Schausteller Schütze betrieben. Seit dem Jahr 2012 hat die Bahn eine neue Bemalung an der Hauptfront bekommen.