Dienstag, 31. Dezember 2013

Guten Start ins neue Jahr!


Allen Lesern und Besuchern von vinc's Blog
wünschen wir einen guten Start in das neue Jahr
2014!

We wish all visitors of vinc's blog a good start to the new year 2014!
Biz vinc ait tüm ziyaretçilerinin yeni yıl 2014 iyi bir başlangıç ​​blog diliyorum!
Deseamos a todos los visitantes de vinc del blog un buen comienzo para el nuevo año 2014! 
Nous souhaitons à tous les visiteurs du blog de vinc un bon départ pour la nouvelle année 2014! 

Montag, 16. Dezember 2013

5-Punkte-Wochenende zum Abschluss - Jetzt gehts in die Relegation


Ratingen/ Düsseldorf Mit zwei Erfolgen haben die Ratinger Ice Aliens ein wichtiges Zeichen in Richtung Relegation gesetzt: Kampfansage! Gegen den Tabellennachbarn aus Grefrath gab es einen 4:2 (1:2)(1:2)(0:0)-Erfolg mit einem starken dritten Goalie Marvin Haedelt. Am gestrigen Sonntag schlugen die Außerirdischen Endrunden-Teilnehmer Herne mit 3:2 (0:0)(0:1)(2:1) nach Verlängerung.

Eigentlich ging es am gestrigen Abend für beide Teams um nichts. Der Herner EV war sicher in der Endrunde angekommen, die Ice Aliens waren bereits "sicher" in der Qualifikation. Dennoch war es ein spannendes Spiel mit ordentlichen Checks und Fights und teilweise erstklassigen Spielzügen. Besonders hervorzuheben war die Stimmung, die vorallem im Gäste-Fanlager nahezu durchgängig zu hören war.
Im ersten Drittel waren es vorallem Bastian Jakob, im Tor der Ratinger und Benjamin Voigt im Tor der Herner, die das Spiel in der Waage hielten. Unzählige hochkaräter wurden da vereitelt. Herne zeigte im ersten Spielabschnitt, warum sie zu den besten Teams der Liga gehörten, sie belagerten das Gehäuse der Außerirdischen nahezu durchgängig.
Ein drückenes Spiel der Herner war es auch im zweiten Drittel, jedoch wurden die Außerirdischen nach dem 0:1- Gegentreffer stärker. Im dritten Drittel lieferten sich die Teams dann einen spektakulären Kampf um jeden Zentimeter des Eises.
Knapp 300 Zuschauer sahen in der gut gefüllten Ersatz-Heimstätte in Düsseldorf Benrath insgesamt ein sehr aggressives und körperbetontes Spiel - Eishockey Pur!

Nun ist die Hauptrunde vorüber und die Ratinger Ice Aliens stehen als vorletzter Punktgleich mit Grefrath fest. Das heißt: Relegation. Mit den Plätzen 7-10 der Oberliga (Essen, Grefrath, Ratingen, Neuss) geht es gegen die besten vier Teams der Regionalliga West: Neuwied als Regio-Meister, Frankfurt, Kassel 1b und Köln 1b als Verfolger. Die besten vier Teams dieser Relegation stehen dann als Oberliga-Aufsteiger fest.
Für die Ice Aliens geht es damit am 22.12.2013 in Essen los. Gegen die Moskitos Essen wird es allerdings schwer, verpassten sie doch nur knapp den Einzug in die Endrunde...

VERLOSUNG:
Zum AllStarGame "Back in Town", zwischen dem Team Ratingen und den Big Old Boys Krefeld, am 04.01.2014 um 19 Uhr, verlost vinc's Blog 1x 2 Tickets! Einfach eine Email mit dem Betreff "AllStarGame" an info@vinhome.de.vu senden und mit etwas Glück bis zum 02.01.2014 die Tickets gewinnen! Viel Glück!

Dienstag, 10. Dezember 2013

Neue Sonderseite: Back in Town - Eishockey ab Januar 2014 wieder zurück in Ratingen!


Es ist nun über ein Jahr her, seitdem in Ratingen das letzte Mal Eishockey gespielt wurde oder Schlittschuhlaufen angesagt war. Nach der Schließung der Halle im vergangenen Jahr und einem langen Jahr Komplett-Sanierung, eröffnet die Eissporthalle im kommenden Jahr neu und bietet gleich zu Beginn einen Augenschmaus:
Mit einem All-Star Game "Ratingen vs. Krefeld" aus 30 Jahren Ratinger Eishockeygeschichte, gegen Ex-Profis vom Krefelder EV/ Preußen Krefeld wird die Eissporthalle Ratingen am Samstag, 04.Januar.2014 wiedereröffnet.
Die Verantwortlichen der Ratinger Ice Aliens konnten bereits einige namhafte Spieler für das AllStar-Game dazugewinnen: Unter Anderen werden Carsten Solbach, Ralf Reisinger, Werner Kühn, Olaf Scholz, Brad Burym und Ryan Love (kommt extra aus Kanada geflogen) mit von der Partie sein.
Bei dem Krefelder Team werden unter Anderen Dirk und Ulrich Kuhnekath, Rene Reuter, Jay Luknowski  und Thomas Popiesch auflaufen.

Beginnen wird die Veranstaltung am 04.01.2014 um 19:00 Uhr, anschließend wird es eine After-Game-Party im Bürgerhaus "Frankenheim", Am Marktplatz in Ratingen geben, bei dem auch die meisten Spieler anwesend sein werden (Los geht es hier ab ca. 22:00 Uhr).
Die Eintrittspreise: Kinder bis einschl. 6 Jahre haben freien Eintritt. Ermäßigt*: 4,00 € / Erwachsene: 7,00 € / VIP Karte: 30,00 € (*Schüler/Studenten bis 27 Jahre, Auszubildende, Arbeitslose, Bundesfreiwilligendienstler und Schwerbehinderte mit gültigen Nachweis).


"Heimspiel" in Düsseldorf-Benrath. Ab Januar geht es wieder
"nach Hause".  Foto: Micha Karlsdottir.
Wir von vinc's Blog haben für dieses Spiel eine Sonderseite "Back in Town" eröffnet, bei der ihr alles wichtige Rund ums Spiel, wie die Spielerlisten, wichtige Links und Mehr finden könnt.

vinc's Blog verlost 2 Freikarten für das AllStarGame am 04.01.2014!
Sendet einfach eine Email mit dem Stichwort "AllStarGame" an info@vinhome.de.vu und mit etwas Glück seit Ihr die Gewinner. Ausgelost wird am 02.01.2014 gegen 22:00 Uhr, der/ die Gewinner werden per Email benachrichtigt.

Mittwoch, 20. November 2013

2013 - Festival-Rückblick von vinc's Blog

Das Jahr 2013 hatte wieder klasse Festivals hervorgebracht, auf denen auch wir unterwegs waren.
Wir fassen nochmal alle - von uns begangenen - Festivals zusammen, damit ihr nochmal nachsehen könnt, was da so alles los war... ;)

• September

- Essen Original
Essen Original war dieses Jahr klasse besetzt! Unter Anderen traten Chima und Planlos auf und heizten kräftig ein. Knapp 250.000 Besucher lockte das Festival in die Essener Innenstadt.

(Das Stadtfestival ist bisher noch ohne Blogeintrag)

• August

- OLGAS ROCK
14.000 Besucher waren es dieses Jahr beim OLGAs Rock- Festival im Oberhausener Park im Stadtteil Osterfeld. Chakuza, Sondaschule und OK Kid führten hier das LineUp an. Diese national bekannten Künstler/ Bands waren auch sehr gut besucht. Hinzu kam das gute Wetter und der Sprung aus 40 Metern Höhe: FreeFall!
Blogeintrag von 2013: http://offenundfrei.blogspot.de/2013/08/14000-bei-olgas-rock-2013-sondaschule.html
Auftritt von SONDASCHULE (Video): http://www.youtube.com/watch?v=UPDn_d3s898

• Ratinger Schützen- und Heimatfest
Es mag nur ein Lokales Highlight sein, aber es ist jährlich ein schönes Highlight in Ratingen. Das Ratinger Schützenfest ist klein, aber fein! Bilder vom Umzug, Fackellauf und allen Attraktionen und dem Feuerwerk gibt es hier: http://offenundfrei.blogspot.de/2013/08/ratingen-schutzen-und-heimtfest-2013.html

• The Rise of Rock'n'heim in Hockenheim
Es war das neue Festival am Hockenheimring, neu gegründet, ähnliche Qualität, wie Rock am Ring, nur deutlich kleiner. Mit knapp 30.000 Besuchern und Bands wie den Ärzten, Tenacius D, Kraftklub und Casper - und unserer Lieblingsband "Susanne Blech" wurde ordentlich abgefeiert.
Zum Blogeintrag gehts hier: http://offenundfrei.blogspot.de/2013/08/the-rise-of-rock-n-heim-2013.html



• Rheinkirmes Düsseldorf
Es ist schon Tradition, dass wir die Rheinkirmes Düsseldorf ausgiebig auskundschaften und jede Attraktion fotografieren. Jens Schorn hat uns die Bilder der diesjährigen Rheinkirmes zusammengefasst. Wieder waren es über 1.000.000 Besucher und eine ganze Menge, die es zu sehen gab. Zum Blogeintrag geht es hier: http://offenundfrei.blogspot.de/2013/07/dusseldorf-rheinkirmes-2013.html



• JULI

• Bochum Total
Bochum Total = Da steht Bochum Kopf! Die gesamte Innenstadt ist allerdings nicht allein, denn mit ihr feiern noch Tausende Menschen aus ganz NRW mit! Pohlmann und McFitti waren zusammen mit Eskimo Callboy die absoluten Headliner auf dem Festival. Eine halbe Millionen Besucher werden wohl mehr als zufrieden gewesen sein, trotz des meist regnerischen Wetters...
Zum Blogeintrag gehts hier: http://offenundfrei.blogspot.de/2013/07/bochum-total-lockte-uber-500000.html

• EXTRASCHICHT
Offiziell 200.000 Besucher zählte die diesjährige Extraschicht an über 40 Standorten im gesamten Ruhrgebiet. Nur 200.000, denn der große Andrang an den vielen Standorten lässt vermuten, dass es wohl deutlich mehr Besucher waren. Wir konnten nicht nur einige schöne Eindrücke festhalten, sondern auch das musikalische Feuerwerk in Duisburg filmen. Zum Blogeintrag gehts hier: http://offenundfrei.blogspot.de/2013/07/zwischen-chaos-und-traum-extraschicht.html  Das Video vom Feuerwerk im Landschaftspark DU-Nord gehts hier: http://www.youtube.com/watch?v=S92ADrzF4yg&feature=youtu.be

• Familienkirmes Mülheim Saarn
In Mülheim an der Ruhr, dem Stadtteil/ Dorf Saarn gibt es die größte Kirmes der Stadt. Meistens sind es etwa 10 Großattraktionen und breite Gänge die Familien dazu einladen hier einen Nachmittag oder Abend zu verbringen. Mehrere Tausend Menschen sind hier über eine Woche verteilt anzutreffen.
Zum Blogeintrag gehts hier: http://offenundfrei.blogspot.de/2013/07/familienkirmes-mulheim-saarn-2013.html

• Sterkrader Fronleichnamskirmes, Oberhausen
Die Oberhausener Kirmes war einmal die größte Straßenkirmes in NRW. Durch den Bau unzähliger Einkaufszentren und Parkhäuser wurde die Kirmes Rund 20% kleiner und zählt nun nur noch zu den Größten. Jens Schorn zeigt hier die Impressionen: http://offenundfrei.blogspot.de/2013/06/impressionen-von-der.html





• Stadtfest Heiligenhaus
Viel zu selten erwähnen wir die kleine Nachbarstadt im Osten unserer vinc's Blog-Region. Die kleine Stadt Heiligenhaus, mit unter 30.000 Einwohnern, ist mehr oder weniger immer nur als "Durchfahrtsstraße" zwischen Ratingen und Velbert abgestempelt worden. In diesem Jahr war das Stadtfest dem des Ratinger Stadtfestes allerdings mindestens ebenbürtig, wenn nicht sogar überlegen! Es wurden keine Kosten und Mühen gescheut und sogar eine Beach-Volleyball-Anlage bot bei Sonnenschein ein klasse Bild! Hier gehts zum Blogeintrag: http://offenundfrei.blogspot.de/2013/06/stadtfest-heiligenhaus-2013-gut-besucht.html


Das waren unsere Highlights in diesem Jahr. Leider schafften wir es nicht zum Horst Festival nach Mönchengladbach, wo wir in den letzten beiden Jahren wirklich gerne waren. Aber es sind ja noch ein paar Jahre Zeit... Hoffen wir auf ein tolles Jahr 2014!

Schönes Restjahr noch! :)

Samstag, 2. November 2013

Merkom 13: Internetpornografie und Sexting - Der Trend der Teenies

Achtung: Bei dem folgendem Text handelt es sich um ein Kommentar! Verfasst durch Vincent Meinert. Der Kommentar ist möglicherweise nicht so verfasst, wie es jedem gefallen würde! Teilweise können sarkastische, ironische oder "schwarze" Inhalte und Formulierungen im Kommentar vorkommen!

Berichte zum Thema:
• "Trend Sexting" (Tagesspiegel.de)
• "Sexting: Mädchen stellen Nacktfotos ins Netz" (NDR.de)

Weitere Kommentare zum Thema "Jugend":
(1)  28.07.2010: Jugend von Heute, Jugend von gestern
•  (5)  28.10.2010: Warum junge Mädchen Erwachsen sein wollen
 (aus der Reihe "Merkom")


Es ist ein Trend, der mich als junger Vater erschreckt. Aus den USA hier herübergeschwappt: Sexting. Junge Mädchen und Jungen (mittlerweile soll es in Deutschland jedes 5. Mädchen zwischen 14 und 17 Jahren sein) hat schonmal Fotos von sich veröffentlicht oder verschickt, in denen viel Nackte Haut - oder gar ein komplett nackter Körper zu sehen sind. An sich ist der Reiz und die Lust in diesen Jahren ein großes Thema und irgendwie kann ich auch nachvollziehen, was die Teenager daran reizt. In meiner Kontaktliste sind es etwa 10% aller Mädchen/ jungen Frauen, die soetwas offensichtlich machen und zeigen. Das schlimme daran: Durch diese Fotos kann eine Mobbing-Welle entstehen, die bei einigen bis zum Selbstmord führen kann. Ein weiteres Problem: Pädophile freuen sich über solche Fotos und können diese sogar nutzen um noch mehr zu verlangen. 

Was ist Sexting?
Der Begriff "Sexting" stammt aus dem Englischen und setzt sich aus den beiden Wörtern "Sex" und "texting" zusammen. Letzteres bedeutet so viel wie "Versenden von Texten per Kurzmitteilung". Besonders Jugendliche, aber auch teilweise Erwachsene, machen dabei Nacktfotos oder pornografische Bilder von sich und verbreiten sie über Kurznachrichten-Dienste wie WhatsApp. Das Phänomen wurde zuerst in den USA bekannt und verbreitete sich von dort aus in alle Welt

Eishockey - Aliens gegen Füchse: Revanche in Düsseldorf

Düsseldorf ist eine Stadt, die Verbindet, denn sowohl die Ratinger Ice Aliens, als auch der Ligakonkurrent der Duisburg Füchse haben sich in der Vergangenheit gerne mal an Nachwuchs-Talenten der Düsseldorfer EG bereichert. Ebenso trainierten beide Teams an der Brehmstraße zum Beginn der diesjährigen, bzw. letztjährigen Saison.
Während die Füchse aus Duisburg allerdings, am morgigen Sonntag-Abend um 19:45 Uhr, als Favorit in das Oberliga-Duell gehen, müssen die Ratinger, die erst diese Woche einen wichtigen Abgang zu vermelden hatten (Stamm-Verteidiger Sven Linda wechselte nach Unna) als Underdog in die Partie gehen.
Zwar konnten die Füchse im Hinspiel in Duisburg mit 8:0 gewinnen, jedoch könnten sie sich in Düsseldorf-Benrath schwer tun, denn die Außerirdischen haben schon häufiger bewiesen, dass sie in der vorübergehend-heimischen Halle - in der es übrigens sehr leckere Pommes-Currywurst gibt - jedem Gegner ein Beinchen stellen können. 
Ob das Team um Kapitän Jan-Philipp-Priebsch am morgigen Abend auch dem EV Duisburg vor "heimischer" Kulisse ein Beinstellen kann, wird sich zeigen. Zu wünschen wäre es den Ratingern, die ja auch in dieser Saison erneut mit dem niedrigsten Etat (gleichauf mit Neuss: 90.000€) in der Oberliga antreten.

Dienstag, 22. Oktober 2013

Fahrgeschäft: Parkour

Der Parkour wurde gebaut von Schwarzkopf und ist vom Typ ein Absoluter. Die Maße sind 23 x 23 x 14 m, der Anschluss beträgt 250 kw, das Baujahr ist 1996 und es ist Platz für 40 Personen in 20 Gondeln . Das Fahrgeschäft hieß früher Sound Factory.  Dieses Karussell reiste als erstes unter den Schaustellern Menzel-Kinzler als Sound Factory. Im Jahr 2000 war der einzige Platz das Oktoberfest in München. Danach wurde die Sound Factory wegen technischen Problemen eingelagert. Nach acht Jahren Einlagerung erwarb dann der Schausteller Aigner das Fahrgeschäft und ließ es bei der Firma Gerstlauer umbauen zum Parkour. Der Parkour reist meistens nur im Süden von Deutschland.

Fazit
Ein sehr schönes gestaltendes Fahrgeschäft. Die Fahrt ist richtig super mit den Suspended Gondeln. Schade ist das dieses Karussell nur im Süden von Deutschland reist und gelegentlich mal einige Plätze im Norden anfährt.

Donnerstag, 10. Oktober 2013

Das vinc's Blog Cola-Duell

[Klick auf das Bild = Vergrößerung]
> Hier geht es zum Facebook-Beitrag <
Cola. Ein nicht ganz so gesundes, aber sehr beliebtes Erfrischungsgetränk aus den Vereinigten Staaten. Jeder kennt es, fast jeder mag es. Aber welche Cola-Sorte mögt Ihr am Meisten? Welche schmeckt am Besten und welche hat die Beste Wirkung (Durstlöscher, Wachhalter, Lebensfreude)? Wir testeten alle sechs der abgebildeten Colas und stellen noch weitere vor (Dr. Pepper, coelna und Co.).
Stimmt ab und postet uns Euren Favoriten auf unserem Facebook-Blog unter dem Cola-Duell-Beitrag oder hier unter dem Beitrag als "Kommentar".
Der 10€- Gutschein bei unserer Cola-Duell-Verlosung geht an Verena Hüßon aus Oberhausen. Sie wurde von unserer Glücksfee über ein Nummernsystem ausgewählt! Herzlichen Glückwunsch!



Übersicht: afri | Bionade | Coke | fritz | Pepsi | Sinalco | Dr. Pepper | Gerri | RedBull | Vita

Freitag, 4. Oktober 2013

Es geht wieder los: Ice Aliens und EV Duisburg starten mit Niederlage gegen Kassel - heute Match gegeneinander

Die Ratinger Ice Aliens und der EV Duisburg haben den Start in die neue Oberliga-West-Saison eingeläutet. Beide Teams eröffneten die Saison in Hessen und NRW mit einem Spiel gegen die Kassel Huskies, die am Ende der Saison als Aufsteiger in die DEL2 genannt werden wollen.
Während sich der EV Duisburg vor 2671 Zuschauern mit 6:2 (2:1)(2:1)(2:0) geschlagen geben musste, unterlagen die Ice Aliens, in der Übergangsheimat Düsseldorf-Benrath, vor 250 Zuschauern, mit 3:12 (0:4)(1:3)(2:5).

Am heutigen Freitag Abend, 04.Oktober.2013 treffen die Duisburg Füchse auf die Ratinger Ice Aliens.
Die Saison-Eröffnung durch dieses Match ist beinahe schon Tradition, denn seit vier Jahren treffen im ersten Heimspiel der Füchse oder der Aliens diese beiden Gegner aufeinander. Wie auch in der vergangenen Saison, als die Füchse mit 3:6 die Außerirdischen besiegen konnten, sind die Füchse auch heute Abend in der Scania-Arena der Favorit in diesem Match.
Marvin Wintgen auf dem Weg zum Kasseler Tor zum 1:6.
Ob die Füchse dann wieder über 30 Minuten benötigen um die Verteidigung der Ratinger zu durchbrechen bleibt abzuwarten, jedenfalls haben sich die Außerirdischen in der Verteidigung um zwei Positionen, durch Sven Linda, Benjamin Jakob verstärkt. Durch den Wegfall durch Torjäger Torsten Gries, haben sich die Aliens auch da verstärken müssen. Benjamin Hanke (zuletzt in Duisburg), Robert Licau und Marvin Moch, sowie der Tscheche Jan Nekvinda, könnten die Füchse-Abwehr vor eine schwierige Aufgabe stellen.

Es könnte also richtig spannend werden bei diesem Nachbarschaftsduell. Spielbeginn an der Wedau ist um 19:30 Uhr.

Am Sonntag, 06.10.2013, 18:00 Uhr geht es für die Außerirdischen nach Unna. Der eV Duisburg ist am Sonntag-Abend zu Gast beim Neusser EV. Bully hier ist um 20:00 Uhr.

Mittwoch, 18. September 2013


In wenigen Tagen ist die Bundestagswahl 2013 und jeder in Deutschland (Deutscher Staatsbürger, mindestens 18 Jahre), hat die Wahl zwischen den verschiedensten Parteien. Nutze auch Du deine Chance und geh' wählen!
Informier dich unter:
www.wahl-o-mat.de
www.bpb.de/politik/wahlen/bundestagswahl-2013
und auch im Fernsehen, z.B. am Samstag, 20:15 Uhr auf Pro7:
TV total Bundestagswahl 2013- Spitzenpolitiker am Abend vor der Wahl bei Stefan Raab live, inkl. Zuschauerabstimmung (keine offizielle Wahl!).

Sonntag, 15. September 2013

Düsseldorf-Unterrath Schützenfest

Der Kirmesplatz in Unterrath liegt direkt an der Autobahn und der Flughafen ist auch nicht weit entfernt. Im diesem Jahr stehen Hully Gully, Shaker, Autoscooter "Golden Greats" und Break Dance dort. In Unterrath sind die Stammbeschicker Hully Gully, Shaker und der Autoscooter "Golden Greats". Auf der Kirmes gibt es im diesem Jahr keine Neuheit. Heute marschierte der Schützenumzug um 15 Uhr durch die Straßen von Unterrath und morgen findet circa 22:15 Uhr das Höhenfeuerwerk statt.





Sonntag, 8. September 2013

Ratingen WFB Sommerfest 2013

Am Samstag, dem 7. September fand das Sommerfest der WFB auf dem Schulhof der Helen Keller Schule in Ratingen statt. Um 11 Uhr startete das Sommerfest und ging bis 17 Uhr. Für das leibliche Wohl sorgten der Getränke- und Essensstand. Man konnte sich auch coole Cocktails holen an der Cocktailbar, die zusätzlich zum Getränkestand aufgebaut war. Kaffee und Kuchen gab es in der Kantine. Es wurde sehr viel geboten: Glücksrad, Carrera-Bahn, Auftritt des Chanty Chor, Vorführung der Theatergruppe und Trödelmarkt. Auf dem Trödelmarkt wurde unter anderem selbstgemachte Produkte verkauft. Es gab eine Werkstattführung durch die einzelnen Gruppen. Um den Außenstehenden Personen zu zeigen, was in den Gruppen produziert wird, fanden mehrere Werkstattführungen statt. Der Herr Chorianopoulos ist auch auf die Fragen der Leute eingegangen und hat sie beantwortet.

Donnerstag, 29. August 2013

Ereignisreiches Wochenende steht bevor!

Nach diesem Wochenende wird unser Kalender deutlich leerer. Grund dafür sind mindestens sechs Großveranstaltungen, die noch bis diesen Sonntag in unserer Region laufen:

• Unter Anderen die Kanu-WM 2013, die bereits seit gestern an und auf der Regatta-Bahn in Duisburg-Wedau stattfindet. Zur Kanu-WM reisen einige Top-Acts an die Wedau: Christina Stürmer (gestern), DJ Antoine (heute), Fresh Music Live (Morgen) und Gentleman (Sa.) treten immer gegen 20:30 Uhr auf....
• Gleich drei Heimat- oder Stadtfeste, sowie ein Stadtteilfest kann man an diesem Wochenende besuchen. Die immer größer-werdenden DIN-Tage in Dinslaken und das Kaarst Total-Festival, sowie das Heimatfestival in Mettmann und das Dorffest Ratingen Lintorf laden ein. Teilweise mit Verkaufsoffenem Sonntag.
• Und natürlich das große Finale des Zeltfestival Ruhrs, das seit dem 16.08. in Bochum für den Ausnahmezustand sorgt.

Informationen zu allen Veranstaltungen gibt es mit einem Klick auf die Veranstaltungen über unseren Terminkalender (rechts) Wir wünschen schon jetzt ein schönes und Erlebnisreiches Wochenende!

Dienstag, 20. August 2013

Ratingen-Lintorf Schützenfest 2013

Das Schützenfest hat am Freitag dem 16. August mit der Jungschützen Party angefangen. Die Kirmes wurde erst am Samstag um 15 Uhr eröffnet. Im diesem Jahr wurde das Feuerwerk zum aller ersten mal am Sonntag um 22 Uhr in den Himmel abgeschossen. Am Samstag waren das Platzkonzert und die Oldie Night. Die Kirmes war durch die Änderung noch gut besucht gewesen. Der Sonntag lockte mit dem Schützenumzug trotz des schlechten Wetters einige Besucher an.  Die Verlegung vom Feuerwerk von Samstag auf Sonntag  wurde gut von den Lintorfern angenommen, so das die Kirmes gut besucht war wie am Samstag. Das war früher nicht immer so gewesen, da war schon um 19 Uhr auf dem Schützenplatz nicht mehr viel los nur einige Besucher fanden den Weg dort hin. Am Montag dem 19. August endete das Schützenfest mit dem Krönugsball.

The Rise of Rock 'n' Heim 2013



Das Rock 'n' Heim Festival, mit Top-Bands, wie den Ärzten, Tenacious D, System of A Down, Casper, Kraftklub und Volbeat, war eine Reise wert. Wir waren natürlich vor Ort mit unserem Duisburger Team um einige Fotos und Geschichten wieder mit nach Hause zu bringen.
Da der Herr aus Duisburg momentan auf der Arbeit ist, beginne ich mal mit dem Posting und zeige euch schoneinmal einige Bilder, die mir zugeschickt worden sind. Weitere werden in den nächsten Tagen in diesem Beitrag folgen.
Über 40.000 3-Tages-Tickets wurden insgesamt verkauft. Rund 30.000 Menschen campten dabei in der 21.000-Einwohner-Großen Stadt Hockenheim, die 20km südlich von Mannheim liegt, um an diesem Festival teilhaben zu können. Die Stadt selbst schien gut vorbereitet. Ein Verkehrschaos, wie Anfangs befürchtet blieb aus, auch die Bahnen fuhren größenteils normal und wurden durch Doppel-Traktionen entlastet. Das schöne am Fest: Es blieb friedlich, das berichten zumindest die örtlichen Pressestellen.
Arte, SWR, ZDF-Kultur und dasDingTV waren live dabei und bieten nach dem Wochenende auch schon viele Konzerte im Stream und in Fotoreihen an.  Hier gibts unsere ersten Bilder vom Festival:

Tenacious D begeistert mit Charme, Herzrock und Spaß!

Casper liefert eine astreine Show ab!
arte war dabei: Hier gehts zum Mitschnitt <

Casper auf der Revolution Bühne vor etwa 15.000 Zuschauern.

Mittwoch, 14. August 2013

Reformation des Mülheimer Verkehrsnetzes (MHVG) - Auseinandersetzung



In Mülheim an der Ruhr ist Sparen angesagt. Die Stadt will diverse Linien einstellen und Fahrten kürzen. Unter Anderem soll die Linie 132 aufgegeben und die Linie 753 als Ersatz verlegt werden (statt der 132 würde dann von Saarn die Linie 753 nach Mintard fahren. Ebenso soll die Linie 151 (Kettwig - Stadtmitte - Boverstr,) gekürzt werden. Noch einige weitere Linien, seien laut WZ ebenfalls gefährdet, z.B. auch die Linie 134 (Schulzentrum Saarn - Speldorf - Hafen).
Vielleicht kann es aber auch ganz anders gehen. Hier einmal ein Verbesserungsvorschlag von mir:

Mülheimer Süden:

131/ 132/ 753 sollen entfallen, bzw. geändert werden. Was kann man besser machen? Vorschlag:

Die Linie 753 (heute: Ratingen Mitte - MH Saarn - MH Heißen) ab der Markenstraße in Mülheim Saarn auf dem dann ehemaligen Linienweg der Linie 131 fahren lassen.
Idee der Fahrzeiten:




Buslinie 753*
Mo - Fr
Samstage
Sonntage
RTG Mitte
9 - 14Uhr stündlich
6-8, 15-18Uhr halbstd.
6 – 21 Uhr stündlich

8 – 21 Uhr stündlich

Rtg Kahlenbergsweg/ Flurstraße
MH Saarn
6 – 21 Uhr
30Min-Takt
6/ 16 – 21 Uhr stündl.
7 – 15 Uhr
30Min-Takt
8 – 21 Uhr stündlich
MH Broich
MH Hauptbahnhof
*ersetzt 131

Vorteile:
• Weiterhin Anbindung der Stadtteile Broich und Saarn (Süd) an Ratingen und der Mülheimer
    Stadtmitte.
• Einsparung Organisatorischer Aufwand für zwei Linien.


132/ 133 Um den Wegfall der Linie 132 zu kompensieren wäre eine Veränderung der Buslinie 133 notwendig. Derzeit verkehrt sie zwischen MH Dümpten - Stadtmitte - Saarn. Mein Vorschlag:
Änderung des Takts und Linienweges: Wegfall zwischen Dümpten und Hauptbahnhof und ab MH-Saarn weiter nach Mintard. Der 10 Minuten-Takt mit der Linie 124 im Bereich Dümpten wird durch die Linie 124 kompensiert (siehe weiter unten):


Buslinie 133*
Mo - Fr
Samstage
Sonntage
MH HBF
4-5/19-23 Uhr: alle ½ h
6-18 Uhr: 15min-Takt
4-6/19-23 Uhr: alle ½ h
7-18 Uhr: 15min Takt
6-8/ 19-23 Uhr: stündlich
9-18 Uhr: 20min-Takt
MH Saarn,
Friedrich-Freye-Str.
MH Mintard/
Saarner Kuppe
5-22 Uhr: alle ½ Std.
6-16 Uhr: alle ½ Std.
17-22 Uhr: stündlich
8-22Uhr: stündlich

*ersetzt 132

Vorteile:
• Weiterhin Anbindung der Stadtteile Saarn, Menden und Mintard an Personenverkehr mit der
    Stadtmitte.
• Einsparung Organisatorischer Aufwand für zwei Linien.
  Einsparung einiger Fahrzeiten, die aufgrund zwei individuellen Linien aktuell zustande kommen
    und mit der Änderung aufgehoben werden würden.



124/133 In Mülheim Dümpten würde durch meine Vorschläge eine Linie wegfallen. Diese soll dann die bereits vorhandene Linie 124 (Oberhausen Dümpten - MH Dümpten - Mitte - Broich - Speldorf) kompensieren.
Statt des bisherigen 20-Minuten-Taktes zwischen Mülheim-Hauptbahnhof und Heidkamp in Dümpten würde ein 15-Minuten Takt sinn ergeben. Damit spart man sich 1 Fahrt pro Stunde und verkehrt dennoch in einem dichten Takt. Statt des 30 Minuten-Taktes an Samstagen dann 15-Minuten-Takt, der durch die bisherige Linie 133 zustande gekommen wäre. Sonntags verkehr im halbstunden-Takt.

Vorteile:
• Durch den 15-Minuten-Takt Mo-Fr. würde eine Einsparung von einer Fahrt pro Stunde zustande
   kommen.
•  Trotz wegfall der 133 im Bereich Dümpten weiterhin dichter Takt.

134/ 135 Interessanterweise ist selten von den beiden Linien am Hafen die Rede. Die Linien 134 und 135 verkehren regelmäßg, teilweise sogar im 10-Minuten-Takt in das Gewerbegebiet. Hier eine Idee zur Änderung um weitere nahezu schadlose Einsparungen vorzunehmen:


Vorschlag: Fusion der Linien. Neuer Linienweg:
Schulzentrum Saarn (alter Linienweg 134 bis) - Jakobstraße - Rennbahn (901) - Raffelberg (alter Linienweg 135) - Mülheim Hauptbahnhof

Vorteile:
• Einsparung von Fahrten und Organisation zwei Linien.
Nachteile:
• Wegfall der Busstrecke in Broich. Keine Direktfahrt mehr zum Hafen, sondern Pflicht zum Umstieg bei Raffelberg oder Schloß Broich über die Linie 901.

U18/ 102/ 104/ 112/ 901 Ein Straßenbahnnetz wird zu teuer, meiner Meinung nach dürfen diese drei Straßenbahnlinien jedoch keinesfalls eingestellt werden! Sie sind die Hauptverkehrsadern Mülheims und prägen nicht nur den Wandel und Verkehr, sondern auch das Bild der Stadt. Diese Pendlerlinien dürfen höchstens in Fahrzeiten etwas verändert werden. Beispiel:
Statt der 10-Minuten-Takte einen 15-Minuten-Takt einrichten. Statt eines 15-Minuten-Takts ein 20-Minuten-Takt. Die 30-Minuten-Takte der späten Stunde sollten unangetastet bleiben.

Fazit
Mit diesen Vorschlägen spart man zwar keine Milliarden Euro, aber es sind schon einige Tausende Euros, die man dadruch sparen kann - und das ist - mehr als genug. Viele Linien in Mülheim sind schon zu ausgedünnt und fahren nur noch sporadisch - kein Wunder, das die übrig gebliebenen Busse dann auch leer bleiben! - Einstellen weiterer Linien darf sich die Stadt nicht leisten, sonst ist nicht nur die Innenstadt bald tod, sondern auch die gesamte Stadt, denn wer mag schon in einer Stadt leben, in der man nicht mal mehr tagsüber wegkommt? Sowas wie in Oberhausen darf nicht passieren!

Euer Vinc..