Mittwoch, 20. Februar 2013

Fahrgeschäft: Geisterstadt

Hergestellt wurde die Geisterstadt von Mack und ist vom Typ eine Stockwerk-Geisterbahn. Die Maße sind 27(24) x 13,5 x 11 m, der Anschluss beträgt 80 kw und das Baujahr ist 1954. Das Geschäft hieß früher Geistermühle. Die Geisterbahn reiste als erstes unter dem Schausteller Löffelhardt hier in Deutschland, danach wurde sie verkauft nach Österreich. Bis 2010 war diese Bahn in Österreich beheimatet. Die Premiere von der Geisterstadt war 2011 in Duisburg auf der Beeker Kirmes. Das Geschäft läuft seit 2011 unter dem Schausteller Fellerhoff.
 
Fazit
Eine sehr schöne Geisterbahn von Innen, die mit Schockelementen ist und die Außenfassade ist im klassischen Stil gehalten.
 

Sonntag, 17. Februar 2013

Schiedsrichter sorgt für hohen Unterhaltungswert

Düsseldorf-Benrath  Viele Vorzeichen am heutigen Abend deuteten auf ein gutes und enges Spiel hin. Die Ratinger Ice Aliens setzten die Erwartungen bereits nach wenigen Minuten um. Das 1:0 in der gut gefüllten Sparkassen-Eissporthalle in Düsseldorf-Benrath - zu diesem Zeitpunkt - verdient. Doch der Herforder EV, gegen den die Außerirdischen noch vor zwei Spieltagen auswärts mit 20:7 unterlagen, wurde durch diesen Treffer anscheinend wachgerüttelt. 1:2 lautete der Spielstand nach dem ersten Spieldrittel. Bis hierhin ein spannendes und enges Spiel, doch dann:
Ab dem zweiten Drittel war der Hauptakteur auf dem Eis der Unparteiische. Mehrere Strafen verteilte er - vorallem - gegen die Ratinger Mannschaft, die in dieser Spielphase aber auch mit ihrer Leistung völlig einbrachen. Während der Schiedsrichter munter Spieldauer-Disziplinarstrafen verteilte, schossen die Gäste munter Tore. Bis zum 2:9 sah man beinahe einen Klassenunterschied. Während die Ice Aliens nahezu garnichts mehr "auf die Kette" bekamen, nutzte der Herforder EV - auch in Unterzahl - jeden Fehler aus, den die Außerirdischen tätigten. Dann fiel das strittige 2:10. Ein Schuss gegen die Maske von Bastian Jakob wurde nicht abgepfiffen. Der laute Knall war in der gesamte Halle gut zu hören, nur der Schiedsrichter hörte dies anscheinend nicht. Ein Herforder Spieler konnte in dieser Situation - praktisch ins leere Tor - einnetzen.
Von da an galten alle Fangesänge der Ratinger Anhänger dem Schiedsrichter, der das Spielgeschehen enorm beeinflusste. 
Bis zur 53. Spielminute zeigten die Ice Aliens - auch nach dem Torwartwechsel auf Seiten der Gäste - nicht, was sie eigentlich können. Weiterhin spielten sie katastrophal, was sie in der 54. Spielminute aprubt beendeten. Ab hier waren sie am Zug, konnten trotz 9 Torschüssen aber keinen Treffer mehr verbuchen. Somit endete das Spiel mit 2:14 für den Herforder EV.
Damit kann sich der Herforder EV in der Tabelle behaupten und hat mit dem heutigen Sieg praktisch den Klassenerhalt in der dritthöchsten Spielklasse gesichert. Die Ratinger Ice Aliens müssen nun alle Spiele gewinnen, um den Klassenerhalt zu sichern.

Freitag, 15. Februar 2013

Eishockey-OLW: Duisburg schießt sich in die Playoffs

Die Füchse Duisburg haben mit dem heutigen Pflicht-Sieg gegen den EHC Dortmund den vierten Tabellenplatz gesichert und werden somit in den Pre-Playoffs gegen die Oberliga-Nord und Oberliga Ost Teams teilnehmen. Dortmund begann zunächst mutig, jedoch verlief das Spiel, wie beinahe gewohnt, recht schwach in der Eissporthalle an der Wedau. Mit einem müden 0:0 ging es in die Drittelpause. Das erste Tor des Abends schoss Benjamin Hanke, 8 Minuten später erhöhte P. Riefers auf 2:0 für den Gastgeber. Nachdem in der 42. Minute Riefers zum 3:0 einschob, verpatzte Panek bei einem Straf-Penalty den ersten Treffer für die Elche. Das letzte Tor des Abends schoss Neuzugang Fox in der 56. Minute. Somit gewinnen die Füchse gegen die Elche aus Dortmund mit 4:0.

Oberliga West Endrunde: Qualifizierte Teams für die Pre-Playoffs zur Bundesliga:

1. Kassel Huskies
2. Löwen Frankfurt
3. RT Bad Nauheim
4. EV Duisburg Füchse

Obwohl noch ein Spieltag ansteht, haben die Essen Moskitos auf Rang 5 keine Chance mehr die Top-4-Teams einzuholen.

Oberliga Nord- Qualifizierte Teams:

1. Timmendorfer Strand
2. Rostock Piranhas

Timmendorf auf Rang 3 verpasste mit nur zwei Punkten Rückstand die Pre-Play-Off-Plätze.

Oberliga Ost- Qualifizierte Teams:

1. 75P. Saale Bulls Halle
2. 58P. Ice Fighters Leipzig


Mit weitem Vorsprung konnten sich die Saale Bulls oben absetzen. FASS Berlin verpasste die Top2-Plätze knapp- nämlich nur 3 Punkte hinter Leipzig.



 

Donnerstag, 14. Februar 2013

14.02.2013


vinc's Blog wünscht einen schönen Tag!

14.02.2013

- Stirb Langsam 5 läuft in den Deutschen Kinos an -
- Heute ist Valentinstag -
- Das Wetter: Gegen Mittag steigt die Niederschlagwahrscheinlichkeit auf 85% an Rhein und Ruhr, die Temperaturen bleiben bei unter 4°C -

Diese Infos gibts auch auf unserem Facebook-Account!

Mittwoch, 13. Februar 2013

Fahrgeschäft: Artistico

Der Artistico wurde gebaut von Mondial und ist vom Typ ein Mistral. Die Maße sind 20x16 max. 46m, der Anschluss ist 160 kw und es ist Platz für 20 Personen. Im letzten Jahr war die Premiere in Aachen auf dem Frühjahrsbend. Das Baujahr ist 2012 und damit reisen die Schausteller Köhrmann.

Fazit
 
Ein sehr schön gestaltendes Fahrgeschäft. Das beste am dem Karussell ist der Außenblick während der Fahrt. Die Fahrt ist schön lang und an der höchsten Stelle hat man das Gefühl auf dem Kopf zu stehen. Dieses Fahrgeschäft ist nichts für Leute die Höhenangst haben.
 

Dienstag, 12. Februar 2013

Prunksitzung KG Blau Weiß

"Helau Blau Weiß! Helau Mülheim! Helau Karneval" hieß es am Samstag bei der Prunksitzung vom KG Blau Weiß 1947. Ein spitzen Programm wurde einem ab 19:11 Uhr geboten! Die Jecken sind los! Der Verein feierte nicht nur Karneval, sondern auch 66 Jahre Blau Weiß, dabei wurden auch die 25 und 50 Jahre treu gebliebenen Vereinsmitglieder geehrt.  Zu einer richtigen Feier gehört natürlich nicht einzig und alleine der Verein dazu, sondern auch die Gäste. Besonders freuen durfte man sich auf den Stand-Up-Comedian "Ausbilder Schmidt"! Nicht nur er machte eine reise nach Mülheim an der Ruhr, sondern auch Karnevalsvereine aus der "Aalaf"-Region, darunter auch KG Eulenspiegel Aachen. Von tanz bis Comedy war dies ein erfolgreicher Abend bei Blau Weiß.



Ratingen Rosenmontag 2013


Sonntag, 3. Februar 2013

Psychische Tricks bei McDonalds bewirken Wunder

Die "Stars of America" sind zurück: Einer der größten Restaurantketten der Welt "McDonalds" wirbt wieder mit dem Bigger BigMac, der 45 % größer sein soll, als die Klassik-Variante. Das der klassische BigMac, so wie wir ihn jetzt bei den Amerikanischen-Wochen sehen können vor einigen Jahren noch genau diese Größe hatte, hält die Restaurant-Kette allerdings zurück. Laut Mitarbeiter des "goldenen M" wurden in den letzten 10 Jahren keine Veränderungen im Sortiment (mit Ausnahme der stetig steigenden Preise) vorgenommen. Das ist eine Falschaussage, denn sowohl der BigMac, als auch die beliebten "Hamburger Royal TS", "Fishmac" und "McRib" sind um Rund 30% kleiner geworden. Kaum jemanden scheint es aufgefallen zu sein, dass sich nur eines bei McDonalds vergrößert - nämlich der Preis. Ein Beispiel: Das Kinder-Menü zum Beispiel kostete 2005 noch 2,99€ in den meisten Filialen. Aktuell liegt der Preis um die 4€. Der BigMac kostet jetzt zwischen 4,09 und 4,69€. Vor zwei Jahren (mit der gleichen Größe, wie der aktuelle Standart-BigMac) lag der Preis noch bei 3,49 - 3,89€. Auch die Eis-Portionen sind kleiner geworden. Der McFlurry zum Beispiel hat etwa 0,1l weniger Inhalt, ist vom Preis aber in den meisten Filialen stabil geblieben - oder bis zu 40 cent gestiegen.
Wer übrigens denkt, dass "alle ihre Preise ja erhöhen", der hat vollkommen recht. Auch beim Mitbewerber BurgerKing sind die Preise gestiegen. Allerdings wurden die meisten Größen der Burger bisher verschont: Sie wurden nicht verändert. Einzig die Getränke-Füllungen sind um 0,1l geringer geworden.

Dennoch ist es doch recht merkwürdig, dass man eine Amerikanische Woche einführt, wenn die Burger in Deutschland vor über 5 Jahren noch amerikanisch waren...