Dienstag, 27. Mai 2014

Ratingen-Tiefenbroich Schützenfest

Am Sonntag dem 25. Mai marschierte der Schützenumzug bei guten Wetter durch die Straßen von Tiefenbroich. Die Sonne schien ab und zu mal durch die Wolken. Der Schützenumzug war gut besucht so wie die Kirmes. Auf dem Kirmesplatz standen 6 Reihengeschäfte, Kinderkarussell, Autoscooter und die Herzchenbahn. Das Schützenfest endete am Montag mit dem Krönungsball und Großen Zapfenstreich.


Freitag, 23. Mai 2014

Krefeld Frühlingskirmes Sprödental

In Krefeld auf dem Sprödentalplatz werden 2 Volksfeste im Jahr veranstaltet. Wenn man mit dem Auto kommt, kann man es direkt neben der Kirmes auf einem Parkplatz für 2 € abstellen. Bei unserem Besuch schien die Sonne bis in die Abendstunden. Der Platz füllte sich später mit vielen Menschen. Auf der Kirmes stehen für die Besucher bereit 2x Autoscooter, Euro Rutsche, Villa Wahnsinn, Voodoo Jumper, Sky Trip, Liberty Wheel, Go Kartbahn "Rallye Monte Carlo", Wellenflug, Starflyer, Schlager Express, Kristall Palast, Rotor, Spinning Racer und die große Geisterbahn. Im diesem Jahr feiert man 90 Jahre Sprödentalerkirmes. Neu für diesen Platz ist die Villa Wahnsinn. Heute wird um 22:30 Uhr das Feuerwerk in den Krefelder Himmel geschossen.


Montag, 19. Mai 2014

Düsseldorf-Bilk Schützenfest

Die Kirmes in Düsseldorf-Bilk findet am Aachener Platz statt. Diese Veranstaltung überrascht einen immer wieder. Die kleineren Schützenfeste in der Region von Düsseldorf bieten meistens die gleiche Kirmes-Beschickung (Fahrgeschäfte) an wie im vor Jahr. Auf dem Aachener Platz stehen Polyp "Fluch der Piraten", Formula 1 Booster, Familien-Achterbahn "Crazy Jungle", Europarad, Der Scooter und der Scheibenwischer "Shaker". Die Neuheiten auf der Kirmes sind Fluch der Piraten, Formula 1 Booster, Crazy Jungle, Europarad, Der Scooter und Shaker. Im diesem Jahr stand dort kein Break Dance.


Sonntag, 18. Mai 2014

JapanTag 2014 Düsseldorf: Sonne, Wärme, Klasse

Der JapanTag 2014 in Düsseldorf war wieder einmal ein voller Erfolg! Tausende Menschen pilgerten zur Rheinpromenade, sahen Japanische Kultur, verkleidete Menschen (Cosplayer) und rochen asiatisches Essen.
Das schönste daran: Obwohl die Wetteraussichten am Anfang der Woche noch gegen das Fest waren, ließ sich die Sonne gegen Mittag für den Rest des Tages blicken. Das hiesige Feuerwerk am Abend, was von knapp über 20.000 Menschen verfolgt wurde, fand unter einem wolkenlosen Himmel statt.

Cosplay und Japan - Das gehört einfach zusammen. Wir haben viele Fotos und auch Videos und Interviews mit kostümierten Jugendlichen gemacht, die wir hier vorstellen werden. Einige von Ihnen kamen aus den Nachbarländern, manche aus Rheinland Pfalz und sogar aus Russland war ein junger Mann angereist.
Der JapanTag in Düsseldorf ist schon lange kein Regionales Fest mehr, es ist schon längst international.


Das vinc's Blog Video zum JapanTag gibts jetzt hier: AlViMedia - JapanTag 2014

The Japan Day 2014 in Dusseldorf was a great success once again! Thousands of people made ​​pilgrimages to the Rhine promenade, saw Japanese culture, people dressed up (cosplayers) and smelled Asian food. 
The best thing about it: Although the weather forecast at the beginning of the week were still against the festival, the sun at noon was looking for the rest of the day. The local fireworks in the evening, which was watched by just over 20,000 people, took place under a cloudless sky. 

Cosplay and Japan - It's simply belongs together. We have taken many photos and also videos and interviews with dressed up youngsters whom we will introduce here. Some of them came from neighboring countries and even from Russia a young man had arrived.
The Japan Day in Dusseldorf is no longer a Regional Festival anymore, it has long been international. 

The vinc's Blog video of Japan Day is now online: AlViMedia - JapanTag 2014

Bilder/ Pictures:




Schulgruppe spielt 'Die Welle' am Kopernikus-Gymnasium

Ratingen  Die 26-köpfige Theatergruppe "Experimentiertheater" präsentierte am gestrigen Samstag (Zweite Vorstellung, Heute, 18.05.2014, 17:00 Uhr, Ausverkauft) das Stück  "Die Welle", nach dem Experiment "The Third Wave" von Lehrer Ron Jones aus dem Jahre 1967. Als weitere Vorlage gilt der Film "The Wave" aus dem Jahre 1981.

"Die Welle" war ein Schulexperiment vom Geschichtslehrer Ron Jones, an einer Schule in Palo Alto, welches er mit seinen Schülern durchführte, nachdem er gefragt wurde, wie es sein kann, dass soetwas, wie der Nationalsozialismus und die Massenvernichtung von Juden, Homosexuellen und Behinderten ohne Gegenwehr in Deutschland geschehen konnte.

Das Theaterstück zusammengefasst: 
Es beginnt alles harmlos: Erst wird die Disziplin eingeführt, dann Aufmerksamkeit und Gemeinschaft. "Stärke durch Zusammenhalt" wurde den Schülern vermittelt, sodass sogar Außenseiter, wie Robyn Billings (Eileen Zwick) der Klasse einbezogen wurden. Es folgte ein gemeinsamer Gruß, ein Begrüßungssatz und ein Logo. Die Schüler folgten ihrem Lehrer (Ben Ross alias Tobias Germing), der Ihnen das Gefühl gab ein Teil eines Großen und Ganzen zu sein.
Der zweite Schritt: Gemeinschaft.
Mit der Zeit artete das ganze etwas aus. Ben Ross eckte bei seiner Frau Christie Ross (Lea Bernhardt) und Schulrektor Owens (Klaus Wansleben) und kam erst durch den letzten wachrüttelnden Stoß von Zeitungsredakteurin Laurie Saunders (Saskia Dünnwald) zu der Erkenntnis, dass er sich selbst hat mitreißen lassen. Mit einer Spezial ausgerichteten Schulversammlung führte er, seinen begeisterten Anhängern der "Welle", mit einem direkten Vergleich der Jugendorganisationen im nationalsozialistischen Deutschland, vor.



"Da es passiert ist, kann es wieder passieren und wir müssen verhindern, dass es wieder passiert."
(Weitere Informationen zu "Die Welle" gibt es hier <)

Seit den 80er Jahren führt die Theatergruppe des Gymnasiums Stücke vor. Ende der 1990er erhielt das Gymnasium sogar eine Urkunde, von dem damaligen Bürgermeister Dietrich. Knapp 25 Jahre später gestaltet das Experimentiertheater dieses hochbrisante und immernoch aktuelle Thema, mit einem 26-köpfigen Team, authentisch, echt und gut gespielt.

In den weiteren Rollen traten auf: Carl Herten, Alexander Zadora, Cedric Bogenberger, Léon Felt, Max Bösel, Furkan Mert, Elena Lazzarini, Katharina Münz, Oskar Meding, Carolin Fröhlich, Annalena Jansen, Nele Roß, Anna Schwarzbach, Amelie Speckkamp und Robin Gerecht, Fabian Hackmann, Helena Krause, Sophie Lansen, Yanic Paprotny und Tom Rothacker. Orga: Dirk Holtkamp und Klaus Wansleben.

Bilder:

Dienstag, 13. Mai 2014

AlViMediaTV & vinc's Blog berichten weiter über die Ice Aliens

Vor einigen Wochen gab es bereits eine Einigung. Die Ratinger Ice Aliens 97 werden auch in der kommenden Saison Eishockey spielen. Zwar ist die Ligenzugehörigkeit noch nicht zu 100% geklärt (sportlich erreicht wurde die Oberliga West - also die dritte Liga, allerdings wird noch über einen freiwilligen Abstieg verhandelt), dennoch wird vinc's Blog über AlViMediaTV weiterhin Zusammenfassungen der Top-Heimspiele der Ratinger Ice Aliens zeigen. Dann sollen auch kurze Spielerinterviews zum Spiel oder Statements von Pressekonferenzen hinzukommen.

Über 4.000 Personen sahen die 8 Relegationsspiele der Ratinger Ice Aliens auf AlViMediaTV.
Durchschnittlich 40 Besucher auf vinc's Blog lesen die Beiträge über die Außerirdischen.
"Klar ist das noch ausbaufähig, aber mit den Videobeiträgen sind wir auf einem noch ganz neuen Terrain.", sagt vinc's Blog Superadministrator und Gründer Vinc Meinert. "Wir wollen das Eishockey in Ratingen weiterhin vorne sehen.", so Vinc weiter.
Mit der SG Ratingen, die vergangene Woche in die dritte Handballliga aufgestiegen ist, hat dieses Jahr zum ersten Mal eine andere Sportart, innerhalb Ratingens, die Zuschauerzahlen des Ratinger Eishockeys übertroffen.

Wir halten euch natürlich auf dem laufenden, wenn es was neues gibt! - Fest steht: Videozusammenfassungen und Berichte wird es weiterhin geben! - Wir freuen uns darauf!

Donnerstag, 8. Mai 2014

Düsseldorf Frühlingskirmes

Am Samstag dem 3. Mai startete die Frühlingskirmes in Düsseldorf. Das Wetter war am Sonntag dem 4 Mai. sehr schön und die Kirmes war gut besucht. Die Frühlingskirmes findet gegenüber der Tonhalle am Rheinufer statt. Auf dem Platz stehen die Familien-Achterbahn "Speedy Gonzales", Looping The Loop, Rainbow, Diamondscooter, Big Monster und Schlager Express. Die Neuheit im diesem Jahr ist das Big Monster. Morgen wird um 22 Uhr das Feuerwerk in den Himmel geschossen.