Freitag, 29. April 2011

Traumstart für die DEB-Auswahl: Deutschland siegt im ersten WM-Spiel

Die deutsche Nationalmannschaft im Eishockey hat ihr erstes WM-Spiel gegen den Favoriten Russland mit 2:0 (0:0)(1:0)(1:0) gewonnen. Die Tore für Deutschland schossen Thomas Greilinger (EHC München) und Patrick Reimer (DEG Metro Stars).
Deutschland ging als Außenseiter ins Spiel gegen das mit Promis-Besetzte Team der Russen. Es war das 38. Spiel zwischen beiden Nationen. 37 davon gewannen die Russen. Noch im letzten Jahr trafen die Deutschen bei der WM im eigenen Lande auf den Vizeweltmeister. Die Niederlage war denkbar knapp. Damals lautete das Ergebnis 1:3. Doch heute sollte der erste Sieg für Deutschland eingefahren werden. Drei wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt.
Am Sonntag um 16:15 Uhr muss das DEB-Team gegen den Gastgeber Slowakei antreten. Nächste Woche heißt der letzte Gruppengegner Slowenien.

Montag, 18. April 2011

Schöne Ferien! (-:

Für alle, die sie genießen dürfen ;)
Für alle Anderen: Schöne Ostern und eine gut-Möglichste Zeit (-:

Montag, 11. April 2011

Ratingen reformiert sich

Die Stadt Ratingen verändert sich. Viel wird verändert in der Dumeklemerstadt. Aus der altertümlichen Stadt, soll nun ein Mix aus Modern und Alt entstehen.
Ein neuer Busbahnhof in Ratingen Mitte, der extra für die neuen Stadtbahnen ausgelegt sein wird, die schon jetzt und ab 2014 in Ratingen fahren; eine neue Polizeiwache, nahe "Haus zum Haus" und das Millionenprojekt "Stadttor" an der Bechemer-Straße (Gelände Aufterbeck-Kaufhaus).
Viel verändert sich in der Dumeklemmer-Stadt. Im letzten Jahr wurde bereits der Stadtteich moderniesiert und verschönert. An der Balcke-Dürr-Allee in Ratingen Ost entsteht seit Jahren ein großes modernes Gewerbegebiet und der neue ESPRIT-Lagerverkauf und nur ein paar Meter weiter der neue Wohn-und Firm-Park. Auch der Sportpark nahe der Vodafone Zentrale ist bald fertig.Und wenn man der Deutschen Bahn glauben schenken darf, dann werden auch auf der Linie S6 ab Ende diesen Jahres neue Züge eingesetzt.
Bis 2014 soll also alles fertig sein, dann erstrahlt Ratingen in einem neuen Glanz. Eine neue Welt aus Modern und Altertum.

Projekte und Modernisierungen in der Übersicht:
- Balcke-Dürr-Allee Gewerbepark (seit 2004, große Teile fertiggestellt).
- Neue Feuerwehrwache (Fertigstellung 2010).
- Sportpark Ratingen Mitte (seit 2010. Fertigstellung: Ende 2011).
- Neue Bahnen auf der S6 (Angekündigt für Ende 2011).
- Park an der Eissporthalle (seit 2010, bis 2011)
- Neue Bahntrasse für die kommende U72 (seit 2010, Fertiggestellt 2011).
- Neue Polizeiwache (ab 2011, Fertigstellung 2012-2014).
- Stadttor "Bechemer Straße" (ab 2011, Fertigstellung bis 2014).
- Busbahnhof Ratingen Mitte (ab 2011, Fertigstellung bis 2014).
- Einkaufszentrum (altes Parkhaus, nahe Arkadenhof, ab 2011, bis 2014).

Ratinger Freizeitzocker unterliegen Dellplatzfüchsen

Die Straßen-Inlinehockey-Abteilung der Fanclubs SUPCOM aus Ratingen (RFZBT) und die Dellplatzfüchse aus Duisburg trennten sich nach einem knappen Spiel mit 3:4 n.P. (1:1)(1:0)(1:2).
30 Zuschauer sahen bei der ratio in Ratingen Tiefenbroich ein sehr zerfahrenes Spiel, dass über weite Strecken auf Augenhöhe verlief. Die reguläre Spielzeit ergab keinen Gewinner, sodass das Penaltyschießen notwendig war um den Sieger der Partie zu finden. Kai Erlenhardt, der bereits im Spiel alle drei Tore schoss, verwandelte ebenfalls den ersten Penalty für die Dellplatzfüchse. Steven war es, der das 1:0 im Penaltyschießen einleitete. Doch die beiden Torhüter Leonard Willim und Thomas Fischer waren sehr gut aufgelegt. Insgesamt scheiterten elf Schützen an den beiden Torhütern. Erst nach 14 Versuchen verwandelte Pascal Jost den Siegtreffer für die Dellplatzfüchse. 
Das Spiel, welches sehr fair verlief zeigte, dass Individualisten herausstechen und Spielentscheidend sein können.
Ein Rückspiel wird bereits angepeilt.

Montag, 4. April 2011

Schaumparty in der Eissporthalle Ratingen

 Die Schaumparty in der Ratinger Eissporthalle war mal wieder ein großer Erfolg. Mehr als 500 Besucher fanden sich auf und um die Eisfläche zusammen. Die Kühlmaschinen wurden bereits lange vor der Schaumparty abgestellt, sodass bei den warmen Temperaturen draußen (25°C) das Eis schnell zu schmelzen begann. Von 18- 20 Uhr hatten die Besucher die Möglichkeit ein letztes Mal in dieser Saison eis-zulaufen. Dann wurden die Schaum-Kanonen eingeschaltet und bis 21 Uhr durfte im Schaum gebadet werden. Teile des Eises waren zum Ende der Schaumparty mit über 1 Meter hohen Schaum-Bergen bedeckt. Die Bilder links sind zwischen 20 und 20:30 Uhr entstanden.

Die Ice Aliens blicken auf eine abwechslungsreiche Saison zurück

Die Ratinger Ice Aliens haben es in der Relegation zu einem Gruppensieg gebracht. Gegen die Frankfurter Löwen gab es einen 10:3- Erfolg. Bei den Platzierungsspielen gegen den Herner EV gab es einen 9:4- Sieg und eine 10:3-Pleite.
Foto: Detlef Ross
Insgesamt blicken die Ice Aliens auf eine durchwachsende Saison zurück. Zwar gab es durchaus sportliche Erfolge, aber genauso auch sportliche desolate Vorstellungen (unter Anderen gegen Hamm und Neuss). Im Pokal gegen den Herner EV gab es eine Niederlage im Halbfinale, die schmerzhaft war. Viel zu viele Chancen und viel zu wenig Tore - so fast jedes Spiel.
Wirtschaftlich gesehen geht es momentan aufwärts. Zwar schreiben die Zeitungen kritisch, aber es konnte mit Eller Montan ein neuer Hauptsponsor gewonnen werden. Zudem finden immer mehr Sponsoren den Weg an den Sandbach.
Jetzt liegt es vor Allem an den Zuschauern, was nächste Saison geschieht. Sollten sie weiterhin wegbleiben wird es hart für den Vorstand um Mike Krüger.
Positive Berichte gibt es aber schon zu vermelden: Nicht nur der neue Hauptsponsor Eller Montan ist eine gute Nachricht, sondern auch: Rund 10 Spieler werden auch kommende Saison den Ratinger Ice Aliens erhalten bleiben. Damit bleibt der Stammkader erhalten.