Mittwoch, 20. Februar 2013

Fahrgeschäft: Geisterstadt

Hergestellt wurde die Geisterstadt von Mack und ist vom Typ eine Stockwerk-Geisterbahn. Die Maße sind 27(24) x 13,5 x 11 m, der Anschluss beträgt 80 kw und das Baujahr ist 1954. Das Geschäft hieß früher Geistermühle. Die Geisterbahn reiste als erstes unter dem Schausteller Löffelhardt hier in Deutschland, danach wurde sie verkauft nach Österreich. Bis 2010 war diese Bahn in Österreich beheimatet. Die Premiere von der Geisterstadt war 2011 in Duisburg auf der Beeker Kirmes. Das Geschäft läuft seit 2011 unter dem Schausteller Fellerhoff.
 
Fazit
Eine sehr schöne Geisterbahn von Innen, die mit Schockelementen ist und die Außenfassade ist im klassischen Stil gehalten.
 





 
Kommentar veröffentlichen