Dienstag, 25. November 2014

Whats App und die Benachrichtigungsfunktion - Viel TamTam, aber eigentlich Nichts Neues

Whats App - Über 450.000.000 (450 Millionen) Nutzer hat die Nachrichtenfunktion für Smartphones weltweit. Seit einigen Tagen hat whats-App, das seit diesem Jahr zur Facebook-Gruppe gehört, eine neue Funktion, die darüber Auskunft gibt, wann eine Nachricht empfangen und gelesen wurde.

In den Medien heißt es: "Alle regen sich auf", "Beziehungen gehen kaputt" und "Datenschutz adé" - doch warum eigentlich?
Der neue Service bei der Facebook-Applikation, dem Nachrichtendienst "whats App", bei dem angezeigt wird, wann eine Nachricht erhalten und gelesen wurde, sorgt für viel Wirbel, ist aber eigentlich nichts neues.
So gab es schon in den späten 1990ern eine Sendebestätigung bei der ursprünglichen "SMS" und auch bei E-Mails gab es eine Lesebestätigung und Sendebenachrichtigung. Und auch die Deutsche Post bietet eine Zustellerinformation an (über das Einschreiben).

Was genau macht whatsApp?
Es gibt drei verschiedene Sende-Status-Anzeigen:
✓ Nachricht verschickt
✓✓ Nachricht auf dem Empfänger-Gerät zugestellt
✔✔ (blaue Häkchen) Nachricht gelesen

zusätzlich kann man nun auch noch die genauen Uhrzeiten ansehen (siehe Bild), das geht auf Android-Geräten, in dem man etwas länger auf die Nachricht drückt und dann oben auf das (i) (Info-Symbol) tippt.

Was haltet ihr von dem neuen whats-App -Angebot, was man auch abstellen kann?
Ist es wirklich schlimm, oder praktisch oder stört euch das alles nicht?
Kommentar veröffentlichen