Montag, 18. Januar 2016

Eishockey 1.LigaWest: Ice Aliens auch am Doppel-Lauterbach-Wochenende erfolgreich

Da jubeln sie: Die Gäste aus Ratingen erzielen das erste Tor
des Abends und gewinnen am Ende mit 2:3.
Lauterbach Die Ratinger Ice Aliens '97 gewinnen bei den Luchsen Lauterbach mit 2:3. Dabei machten es die Ratinger wieder einmal bis zum Schluss spannend: Jedoch gelang den Luchsen erst wenige Sekunden vor Schluss der Anschlusstreffer.
Es war ein von Beginn an körperbetontes und ruppiges Spiel, welches sich teilweise als sehr zäh erwies. Das 0:1 in der 5. Minute, durch den Torschützen Stepan Kuchynka auf Vorlage von Robert Licau, läutete eine leichte positive Tendenz auf Ratinger Seite an, die nach und nach mehr ins Spiel kamen und einen Spielanteil von etwa 60% erzielen konnten. Dies bewiesen die Ratinger mit ihrem 2. Treffer durch Dennis Fischbuch in der 17. Minute.
Das zweite Drittel gestaltete sich weiterhin mit leichten Vorteilen der Außerirdischen. Jedoch kamen auch die Luchse nun immer besser ins Spiel: In der 29. Minute deshalb den folgerichtigen Anschlusstreffer zum 1:2 durch Mroz.
Aber die Ice Aliens wären nicht Erster, wenn sie solche Spielstände nicht egalisieren könnten. Deshalb gelang es Milan Vanek, auf Zuspiel von Robert Licau, in der 31. Minute - und somit nur zwei Minuten später - den alten Abstand wieder herzustellen.
Im dritten Drittel drückten beide Teams nocheinmal auf Tempo. Die Südhessen wollen den Spitzenreiter unbedingt an den Rand einer Niederlage bringen. 3 Minuten vor Schluss, in einer Phase, in der die Luchse häufiger vor dem Tor von Dennis Kohl auftauchten, wurde eine Strafzeit angezeigt - gegen Ratingen: Die Chance also für einen erneuten Anschlusstreffer.
Doch dann geschah eine unschöne Szene. Ein bisher noch unbekannter Täter zündete am Rand des Eises einen Böller, welcher über die Hallenwände hinaus hörbar war - also extrem laut. Der Schiedsrichter veranlasste sofort eine Räumung des Spielfeldes.
Nach knapp 10 Minuten wurde weiter Eishockey gespielt. Das Tempo wurde durch die Unterbrechung natürlich etwas rausgenommen, sodass den Vogelsbergern erst in der 60. Minute, wenige Sekunden vor Schluss der Anschlusstreffer gelang.
Somit gewinnen die Ratinger Ice Aliens auch ihr 7. Endrunden-Spiel in Folge und stehen weiterhin ungeschlagen auf Rang 1 der Tabelle. Aufgrund eines Punktverlustes der Eisbären Hamm, bauen die Aliens ihren Vorsprung nun auf 8 Punkte aus.
Lauterbach bleibt trotz der beiden Niederlagen am Wochenende auf Rang 3. Zweiter ist Hamm, auf Platz 4 festigen sich die Eisadler Dortmund durch ein 6-Punkte-Wochenende gegen den Neusser EV.

Ratinger Ice Aliens - Luchse Lauterbach 4:3
Luchse Lauerbach - Ratinger Ice Aliens 2:3























Kommentar veröffentlichen