Dienstag, 9. Oktober 2012

Eishockey-OL: Dritter Spieltag brachte Niederlagen für Ratingen und Duisburg

Sowohl die Ratinger Ice Aliens, als auch die Füchse aus Duisburg mussten am vergangenen Sonntagabend Niederlagen einstecken. Während die Ratinger Zuhause gegen Krefeld mit 4:6 (3:1)(0:3)(1:2) unterlagen, konnten sich die Duisburg Füchse noch einen Punkt sichern. Gegen Unna unterlagen sie mit 3:4 (2:2)(1:1)(0:0) nach Penaltyschießen.
Es sah lange so aus, als könnten die Ratinger die Punkte sichern, doch daraus wurde nichts. Nachdem Jan-Philipp Priebsch vom Hauptschiedsrichter vom Eis geschickt wurde, brach die Verteidigung der Außerirdischen nach und nach zusammen. Der wichtige Verteidiger mit Erstliga-Erfahrung fehlte an allen Ecken. Dennoch kämpften die Außerirdischen unermüdlich weiter. So konnten sie im letzten Drittel noch ausgleichen, unterlagen dann aber vorallem aufgrund der schwindenen Kräfte...
Der EV Duisburg musste in Unna seine ersten Punkte abgeben. Das nur ein Punkt gesichert werden konnte, von sicher geglaubten Dreien klingt schlimm, jedoch sehen die Füchse zuversichtlich nach vorn.

Die nächsten Spiele:
Am 12.10. müssen die Aliens in Bad Nauheim ran. Da sind sie krasser Außenseiter. Die Füchse müssen an die andere Seite des Ruhrgebiets. Am Freitagabend steht das Duell gegen Dortmund an.
Am Sonntag, 14.10. empfangen die Außerirdischen die Eisbären Hamm. Duisburg hat Bad Nauheim zu Gast an der Wedau.
Kommentar veröffentlichen